Ilka Hauck – Just for you

Posted on 29. Juli 2020 by Dörte

=======================================================

18.12.19 | 284 Seiten | Independently published | Autorin

Nach einer mehr als unschönen Trennung von ihrem Freund hat Olivia die Nase voll von Männern. Als ihre Freundinnen sie zur Ablenkung ins „Just for you“ mitschleppen, einen Dance-Club für Frauen, ist ein Flirt das Letzte, wonach ihr der Sinn steht. Doch als sie Liam kennenlernt, einen der heißen Animateure des Clubs, weiß sie noch nicht, dass er ihr gesamtes Leben auf den Kopf stellen wird. Da Olivia dringend eine neue Bleibe braucht und Liam einen Mitbewohner für seine Bude sucht, tun die beiden sich zusammen, und eigentlich müsste das Chaos seinen Lauf nehmen, denn die zwei sind in etwa so kompatibel wie Wasser und Öl: Sie verbinden sich nicht. Oder doch? Kann der lässige, selbstbewusste Liam die zutiefst verletzte Liv auffangen? Und welches dunkle Geheimnis verbirgt sich hinter seinem charmanten Lächeln?

=============================================

 

 

 

Licht existiert nicht ohne Schatten. Liebe nicht ohne Schmerz. Aber das ist okay.

 

Die Idee hinter dem „Just for you“, hat mir sehr gut gefallen. Der Dance Club ist ausschließlich für Frauen. Bei ihrem Aufenthalt kümmern sich die angestellten Männer um sie. Sie flirten mit ihnen, geben ihnen ein gutes, positives Gefühl, was ihnen natürlich gut tut. Ich mochte es sehr zu lesen, wie sich die Männer so um jene Frauen gekümmert haben. Dabei wirkte es nie plump, oder in irgendeiner Weise zu übertrieben. Es sind keinerlei Machos am Werk, sondern wirklich nette Charmeure, die genau wissen, was sie den verschiedenen Frauen sagen und was sie machen können, damit sich diese nicht mehr wie z.B  ein Mauerblümchen fühlen.
In diesem Club trifft Olivia, unsere Protagonistin das erste Mal auf den männlichen Part Liam.
Mir hat die Entwicklung ihrer Beziehung sehr gut gefallen, wenngleich ich an einigen Stellen schon gerne etwas langsamer durch die Geschichte geführt worden wäre. Gerade zu Beginn geht mir alles doch ein bisschen zu schnell. Olivia zieht ziemlich überstürzt bei Liam ein, was ich auf einer Seite verstehen kann, da ihr Exfreund wirklich ein Mistkerl ist. Auf der anderen Seite ist Liam aber ein fremder Mann und mal ehrlich: Zu einem Fremden zieht man doch nicht so schnell, oder?

Ich weiß auch nicht, wohin das mit uns führen wird, aber für den Moment ist alles richtig, wie es ist.

Als ich diesen rasanten Anfang hinter mir hatte, wurde es etwas ruhiger. Zwar ist die Geschichte immer noch sehr temporeich, ich hatte allerdings nicht mehr das Gefühl, über ein paar rote Ampeln zu fahren, sondern wurde wirklich „gemütlich“ durch die Straßen gelenkt. Hier und da gab es immer mal wieder eine Biegung, mit der ich nicht gerechnet hatte. Das hat die Spannung auf einem hohen Level gelassen. Doch nicht nur die Geschichte an sich, die sich Stück für Stück immer mehr zusammen setzt, sondern auch die Charaktere haben mir allesamt sehr gut gefallen. Selbst Olivias Exfreund wurde so gut gezeichnet, dass ich eine regelrechte Hasskappe auf ihn entwickelt habe. Es spricht für die Autorin, dass sie es geschafft hat, ihren Figuren Leben einzuhauchen und die Geschichte echt wirklichen zu lassen. Sie könnte genau so passiert sein, als wäre sie tatsächlich aus dem Leben gegriffen und das finde ich toll!
Geschrieben ist alles aus der Sicht von Olivia, was dazu geführt hat, dass ich mich richtig gut mit ihr identifizieren konnte. Sie ist eine tolle Protagonistin.

Es gehört eine Menge Stärke dazu, seine Schwäche und seine Fehler einzugestehen.

Ich mag „Just for you“ echt gerne. Der Roman ist locker und leicht und eignet sich daher sehr gut für laue Sommerabende. Olivia ist eine wirklich herzliche Protagonistin, die man nur ins Herz schließen kann und die Idee mit dem Tanz Club ausschließlich für Frauen hat mir ebenfalls gut gefallen und wurde ebenso gut umgesetzt. Viele Überraschungen gibt es zwar nicht, allerdings schmälert das nicht den Lesegenuss.

************************************************************************************************************************

 

Hier könnte deine Rezension stehen.

 

 

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann mach doch auch andere darauf aufmerksam!

1 Comment

  • SanNit 29. Juli 2020 at 17:20

    Mir hat das Buch auch gut gefallen 🙂

    Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.