Mini bekommt ein Geschwisterchen

Posted on 11. Juni 2020 by Dörte

Aus gegebenen Anlass möchte ich euch heute gerne mal die Bücher vorstellen, die wir gerade rauf und runter lesen. Es geht dabei um „Ich bekomme ein Geschwisterchen“. Welche von den sechs Büchern mein Sohn favorisiert und welche ich davon toll finde, zeige ich euch jetzt mal in Einzelheiten.

 

 

1. Unser Baby (Wieso, Weshalb, Warum)

Angela Weinhold | 01.06.2005 | 16 Seiten | Ravensburger | ab zwei Jahren

 

Unser Baby | Ravensburger

Alles wird kindgerecht erklärt

 

Das ist momentan Minis Lieblingsbuch, wenn es ums Thema „Ich werde großer Bruder“ geht. Er liebt es die Klappen zu öffnen. Außerdem fragt er mich auch immer wieder neue Dinge und möchte für Mucki unbedingt mit mir zusammen einen Strampler aussuchen. Was ich außerdem noch sehr gut an diesem Buch finde ist, dass alles wirklich kindgerecht erklärt, aber trotzdem deutlich gemacht wird, wie das Baby auf die Welt kommt. Natürlich  kommen dann auch Fragen auf, die ich ihm auch ehrlich beantworte. Wir sprechen darüber, was Mucki braucht, wenn er auf der Welt ist, und wie Mini mir helfen kann.
Für mich ist dieses Buch eines der Besten um das große Kind auf die Ankunft des Kleinen vorzubereiten.

 

 

 

2. Bobo Siebenschläfer bekommt ein Geschwisterchen

Markus Osterwalder | 20.10.2017 | 96 Seiten | Rowohlt | ab drei Jahren

 

Bobo bekommt ein Geschwisterchen | Rowohlt

Von der guten Nachricht bis zur Geburt

 

Mini liebt Bobo Siebenschläfer echt total. Es ist aber auch zu niedlich, wie der kleine Siebenschläfer die Welt entdeckt und wie man den Alltag des Tieres miterleben kann. Es ist alles so herrlich kindgerecht erzählt. Wir finden uns in der ein und anderen Situation absolut wieder. Gerade weil Mini so ein großer Fan ist, musste das Buch bei uns einziehen. Es wird in vier kleineren Geschichten erzählt, wie Bobos Schwester „Bibi“ die Familie vervollständigt. Dazu wird gezeigt, was vor der Geburt noch alles erledigt werden muss und schließlich, wie man sich hinterher mit einem Baby verhält. In einer Szene darf Bobo einen Strampler für Bibi aussuchen und das möchte Mini für Mucki jetzt ebenfalls machen. Er ist schon ziemlich aufgeregt und freut sich sehr auf seinen kleinen Bruder. 🙂
Ich mag die Geschichte von Bobo und Bibi tatsächlich ziemlich gerne. Auch, weil sie sich sehr gut als Gute Nacht Geschichte eignet, da das Buch in vier kleine Teile aufgeteilt ist. Für mich mit das beste Buch ab zweijährige, die ein kleines Geschwisterchen erwarten.

 

 

3. Ein Geschwisterchen für die kleine Eule

Debi Gliori | 19.06.2017 | 32 Seiten | Loewe | ab drei Jahren | Rezension

 

Ein Geschwisterchen für die kleine Eule | Loewe

Die kleine Eule möchte kein Geschwisterchen. Und jetzt?

 

Dieses Buch haben wir schon eine ganze Weile. Damals war Mini aber noch etwas zu klein dafür. Mittlerweile versteht er schon besser, was die kleine Eule für ein Problem hat. Sie möchte kein Geschwisterchen. Absolut nicht. Mir gefällte sehr gut, wie die Geschichte aufgebaut ist. Nämlich, dass sich tatsächlich nicht jedes Kind freut ein Geschwisterchen zu bekommen. Schließlich muss man dann teilen und man ist nicht mehr absolute Nummer Eins. Die meisten Bücher in denen es um  Geschwister geht zeigen, wie schön es ist und dass sich wirklich alle freuen. Endlich wird auch mal eine andere Perspektive gezeigt.
Besonders schön ist illustriert, was alles in dem Ei drin sein könnte. Vielleicht ein Elefant? Ob das der kleinen Eule besser gefallen würde? Oder vielleicht doch etwas anderes? Was wünscht sie sich wohl? Mama Eule erklärt ihrem Kind, was es bedeutet, einen kleinen Elefanten (und andere Tiere, die genannt werden) zu Hause zu haben, bis die kleine Eule es doch ganz gut findet, eine kleine Eule zu bekommen. Schließlich ist sie dann die große Eule.
Alles in allem mag ich dieses Buch wirklich sehr. Mini ist jedoch nicht ganz davon überzeugt. Ich werde es ihm in den nächsten Tagen auf jeden Fall noch mal vorlesen und schauen, was er dazu meint.

 

 

 

4. Die kleine Spinne Widerlich – Das Geschwisterchen

Diana Amft | 11.03.2016 | 32 Seiten | Baumhaus | ab vier Jahren

 

Spinne Widerlich | Das Geschwisterchen | Baumhaus

Was passiert, wenn man ein Geschwisterchen bekommt?

 

Die kleine Spinne Widerlich steht ganz weit oben auf Minis Liste seiner Lieblingsbücher. Er liebt die Spinne und ihre Familie und kann sich wirklich stundenlang ihre Geschichte/n anhören. Bevor „Mini Spinni“ jedoch auf die Welt kommt, geht Widerlich mit ihren Freunden auf Reisen und schaut, was es bedeutet und wie es wohl sein mag, wenn man ein Geschwisterchen bekommt. Dabei landet die Freunden zum Beispiel bei den Bibern und ihren Jungen, oder besuchen auch die Eichhörnchen. Zusätzlich zu der Tatsache, dass so das Kind vorbereitet wird, lernt es auch noch, wie andere Tiere Junge bekommen und was mit ihnen geschieht. Die Kaulquappen werden zu Fröschen, etc. Hier wird mehr verinnerlicht, als „nur“ das Thema „Baby“. Das gefällt mir außerordentlich gut. Das Buch ist auch eins meiner Favoriten.

 

 

 

5. Wir sind jetzt vier!

Sabine Cuno | 01.01.2007 | 24 Seiten | Ravensburger | ab zwei Jahren

 

Wir sind jetzt vier | Ravensburger

Warum weint Marlene?

 

„Wir sind jetzt vier“ habe ich ebenfalls schon vor längerer Zeit gekauft. Mini war ganz entzückt von diesem Buch, in dem berichtet wird, wie es Mama mit einem dicken Bauch geht. Wie die Untersuchung beim Arzt verläuft. Und natürlich, was geschieht, wenn das Baby auf der Welt ist. Wirklich spielen kann man noch nicht mit dem Baby, was durchaus frustrierend für ein Kleinkind sein kann. Doch das war vor einem Jahr.
Vor einem Jahr hat Mini dieses Buch sehr gerne angeschaut. Mittlerweile scheint er wohl zu groß zu sein? Er schaut es sich zwar noch ab und zu an, nimmt sich dann aber ziemlich schnell ein anderes und versinkt darin. Es kann auch sein, dass er schlicht das Interesse daran verloren hat, weil es eben schon länger in seinem Regal steht.
Ich selbst finde das Buch okay. Muss aber zugeben, dass ich schönere Bücher zum Thema „Baby“ kennengelernt habe. Für jüngere Kinder ist es gut geeignet, für ältere ab drei Jahren eher nicht.

 

 

 

6. Du bekommst ein Geschwisterchen, kleiner Spatz

Katja Reider | 03.01.2019 | 20 Seiten | Ravensburger | ab einem Jahr

 

Kleiner Spatz | Geschwisterchen | Ravensburger

Das erste Buch zum Thema Baby

 

Die süßen Spatzen erwarten Nachwuchs. Das war das erste Buch, was ich Mini zum Thema Baby geschenkt habe. Und soll ich euch was sagen? Er hat es sehr geliebt. In der letzten Schwangerschaft war er 1,5 Jahre alt, was genau dem empfohlenen Alter entspricht. Er hat sich alles genau angeschaut und war total fasziniert von allem, was er gesehen hat. So haben wir ihn vor einem Jahr drauf vorbereiten wollen, was auch ziemlich gut geklappt hat. Heute ist es so, dass er aus dem Buch raus gewachsen ist. Es interessiert ihn nicht mehr. Er schaut, wenn überhaupt, einmal rein und legt es gleich wieder zur Seite auf der Suche nach einem anderen Buch. Auch ich finde, dass es für ganz kleine Kinder sehr gut geeignet ist, auch, weil viel mehr zu sehen, als zu lesen ist. Aber ab zwei, zweieinhalb ist es eher zu langweilig.

 

 

 

Kennt ihr vielleicht eins der Bücher?

 

 

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann mach doch auch andere darauf aufmerksam!

No Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.