Anne Pätzold – When we dream

Posted on 26. Mai 2020 by Dörte

=======================================================

LOVE NXT #1 | 30.04.20 | 416 Seiten | Lyx | Autorin

Die 19-jährige Ella lebt seit dem Tod ihrer Eltern bei ihrer älteren Schwester in Chicago. Die Stadt ist ihr zu groß, zu laut, zu voll, und am liebsten würde sich Ella mit ihren Büchern und ihrem Zeichenblock in ihr Zimmer zurückziehen und die Außenwelt, so oft es geht, vergessen. Doch dann lernt sie Jae-yong kennen. Dass er ein Mitglied der bekanntesten K-Pop-Gruppe der Welt ist, weiß sie nicht. Was sie weiß, ist, dass der junge Mann mit den tiefbraunen Augen ihre Welt von einem Moment auf den anderen aus den Angeln hebt …

=============================================

 

 

Ein umwerfender Roman, voller Gefühle und Überraschungen. So würde ich „When we dream“ bezeichnen, wenn ich nur einen Satz dazu sagen dürfte. Zum Glück kann ich aber weiter ausholen und habe daher eine größere Chance euch diesen Roman schmackhaft zu machen.
Seien wir mal ehrlich: Geschichten über Stars, die sich in einen „Normalo“ verlieben, haben wir sicher alle schon gelesen. Viele vielleicht sogar. Im Werk von Anne Pätzold geht es zwar auch um eine solche Geschichte, jedoch hat die Autorin es geschafft, sie zu einer besonderes zu machen. Zuerst ist da die Tatsache, dass es sich um eine K-Pop Gruppe handelt. Ich habe diese Bezeichnung vorher noch nie gehört und war dementsprechend schon davon angefixt zu erfahren, worum es sich handelt. Die Art, wie „NXT“ entstanden ist, bzw. wie wohl so ziemlich alle K-Pop-Bands entstehen fand ich super interessant.
Außerdem hat mir die Konstellation der Figuren auch sehr gut gefallen. Es handelt sich um drei Schwestern, die nach dem Tod ihrer Eltern zusammen wohnen. Die ältere Schwester ist ständig am Arbeiten und kümmert sich um ihre kleinen Schwestern. Sie ist sich ihrer Verantwortung bewusst und lebt diese. Manchmal ist sie ein bisschen drüber und verwechselt ihre Schwestern mit kleinen Kindern. Das kann man ihr bei all der Fürsorge allerdings nicht zum Vorwurf machen.
Auch die kleinste Schwester ist ein Sonnenschein und mir total ans Herz gewachsen. Ich mag besonders, wie sie aus sich herauskommt, wenn sie ihre große Leidenschaft praktiziert: Das Tanzen. Ella versinkt gern in fiktive Geschichten. Ihre Liebe zu Büchern hat sie mir noch sympathischer gemacht.

Die Charaktere im Buch leisteten mir Gesellschaft und nahmen mich mit auf ihre Reisen. Ich konnte genau an diesem Ort sitzen bleiben und trotzdem die gesamte Welt bereisen.

Zudem erinnert sie mich auch ein bisschen an mich selbst in ihrem Alter. Ich fand damals auch eine Boyband toll und kann daher sehr gut nachvollziehen, was sie alles anstellt und wie sehr sie ihre Lieblingsband „NXT“ sehen möchte.
Es macht einfach Spaß die tollen Figuren zu begleiten. Zu sehen, wie sich Ella und Jae näher kommen. Zu spüren, wie die Schmetterlinge in ihren Bäuchen immer mehr werden. Ich habe den Protagonisten alles geglaubt, was sie erzählten und alles gefühlt, was sie selbst an Emotionen durchlebten. Man begibt sich auf eine wahre Berg und Tal Fahrt, wenn man diesen Roman zur Hand nimmt, aber gleichzeitig handelt es sich auch um ein absolutes Wohlfühlbuch. Es ist sehr temporeich und auch die Spannung reißt nicht ab. Dabei sollte man wirklich meinen, schon alles in diesem Genre zu kennen. Anne Pätzold hat sich jedoch für einen anderen Weg entschieden und überrascht den Leser mit Wendungen, die man eben nicht auf dem Schirm hat. Ich habe ganz besonders mit Ella mitgelitten und mitgefiebert und kann es immer noch nicht glauben, wie der erste Band endete. Ein paar Seiten vor Ende habe ich schon ein blödes Gefühl gehabt. Mein Reader stand bei 99%, aber ich war mir sicher, dass es an einer solchen Stelle doch wohl nicht enden würde?! Doch ein paar Minuten später kam die Erkenntnis: Es ist wirklich vorbei! Ich kann es einfach nicht fassen. So? Das geht doch nicht! Und jetzt sitze ich hier und muss einfach wissen, wie es weiter geht. Ich kann es unmöglich so stehen lassen und würde am liebsten sofort den zweiten Band verschlingen. Doch dieser erscheint erst Ende August.

Obwohl jeder sagte, Zeit heilt alle Wunden, gab es auch heute noch ab und zu Tage, die mehr wehtaten, als ich beschreiben konnte.

Bei „When we Dream“ stimmt einfach alles. Die Konstellation und die Beziehung der Figuren zueinander, die Spannung und das hohe Tempo. Dieser Roman lebt von Gefühlen, die allesamt beim Leser ankommen. Vom Hintergrund „K-Pop“ hatte ich vorher noch nichts gehört, was es für mich interessanter gemacht hat. Wie soll ich es nur so lange bis zum Erscheinen des zweiten Bandes aushalten?

************************************************************************************************************************

 

Weitere Rezension: Bookdating

Die Reihe: When we dream | When we fall (ET: 28.08.20) | When we hope (ET: 30.12.20

 

 

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann mach doch auch andere darauf aufmerksam!

1 Comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.