Gabriella Engelmann – Zu wahr um schön zu sein

Posted on 25. März 2020 by Dörte

02.03.20 | 320 Seiten | Knaur. | Autorin

»Wenn etwas kaputt ist, muss man es reparieren!« 45 Jahre lang hat Caro Oldendorff nach diesem Motto ihr Leben ausgerichtet – bis die Hamburgerin ausgerechnet am Tag ihrer Silber-Hochzeit urplötzlich vor den Scherben ihrer Ehe steht. Und das Leben hat noch mehr in petto: Caro verliert nach dem Mann auch noch ihren Job, ihr 15-jähriger Sohn Felix baut ordentlich Mist und Caros esoterisch angehauchte Hippie-Mutter kommentiert all das mit nervigen Kalendersprüchen.
Zum Glück sind Caros beste Freundin Sylvia und die Lotsenwitwe Hedwig zur Stelle, um mit Humor und guten Ratschlägen Caros Kampfgeist zu wecken. Denn wenn etwas unwiderruflich kaputt ist, muss frau es schließlich irgendwann ersetzen, oder nicht?

Dieses Buch wurde mir vom Verlag zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

 

 

 

„Normalerweise repariere ich alles, was kaputt ist, doch das ist in diesem Fall nicht möglich. […]“

 

 

Wenn es kommt, dann natürlich alles auf einmal. Davon kann bestimmt jeder ein Lied singen. Die 45-Jährige Caro lebt glücklich und zufrieden mit ihrem Mann und ihrem Sohn zusammen. Ihre Vermieterin ist eine in die Jahre gekommene Dame, die absolut nicht auf den Mund gefallen ist. Ich mochte sie sehr gerne und habe mich stets gefreut von ihr zu lesen. Aber auch Caro mochte ich mit ihrer offenen, lustigen Art die Dinge beim Namen zu nennen.
Was mir wirklich richtig gut gefallen hat ist, dass Caro die Erzählerin ist. So konnte ich mich noch enger mit ihr anfreunden, da sie den Leser an allem teilhaben lässt. Sei es ihre Gedanken, ihre Gefühle, aber auch ihre Taten, die man so viel besser nachvollziehen konnte. Die Protagonistin ist eine außerordentlich starke Frau, wenngleich sie das selbst erst gar nicht so sieht.
Als ihre Silberhochzeit vor der Tür steht, plant sie ein großes Fest. Alles ist  geplant, doch dann kommt es total anders…
Ich muss ehrlich sagen, dass ich eigentlich mit den Romanen von Gabriella Engelmann auf Kriegsfuß stehe. Ihr Schreibstil ist zwar grundsätzlich toll, doch ihre Geschichten haben mich nie vom Hocker gerissen. Ich mochte die Liebesgeschichten nicht, da sie auf der Welle der Klischees mit schwammen. Doch dann kam „Zu wahr um schön zu sein“ um die Ecke und ich kann jetzt sagen, dass der Ausflug in die noch humorvollere Seite Gabriella Engelmann viel besser steht!

Endlich! Ich bin frei wie ein Vogel! Krise als Chance, jawohl!
Dann fange ich an zu heulen …

Ich habe es genossen, bei vielen Szenen einfach lauthals lachen zu müssen, weil es einfach zu komisch war. Zwar ist die Geschichte an sich natürlich alles andere als das. Wie die Autorin es geschafft hat, bei dieser eher düsteren, traurigen Geschichte aber noch die Sonne scheinen zu lassen, ist wirklich großartig. Dazu kommt natürlich auch noch der Schreibstil, an dem ich noch nie etwas auszusetzen hatte. Sie schreibt flott, leicht verständlich und mit einem großem Tempo. Ich flog durch die Seiten und konnte es kaum erwarten, weiter in die Geschichte einzutauchen. Die Botschaft, die übermittelt wird, hat mir auch sehr gut gefallen: „Das Glück ist meist näher, als man denkt.“
Neben dem eigentlichen Plot, geht es ebenfalls noch um Caros Sohn, der ein Problem zu haben scheint. Außerdem ist da auch noch ihre Mutter, die, ich nenne es mal „ein bisschen skurril“, aber dennoch liebenswert ist. Alle miteinander, auch die Nebenfiguren, sind wie eine große Familie, die zusammen hält, ganz egal was kommen mag. Das hat mir sehr imponiert. Das Ende ist zwar schon vorhersehbar, hat mich allerdings bei einem solchen Wohlfühlroman nicht gestört.

Und ich wünsche mir nichts sehnlicher, als dass seine zarte Jungsseele wieder heilt und er so glücklich ist wie der berühmte Fisch im Wasser. Das ist wichtiger für mich, als alles andere auf der Welt.

„Zu wahr um schön zu sein“ ist ein wundervoller Roman, der perfekt in den Frühling passt. Der Plot ist toll, das Setting unschlagbar und die Protagonisten und Nebenfiguren gleichermaßen toll gezeichnet. Ich mochte vor allem dem Witz, den Gabriella Engelmann mit in die Geschichte hat fließen lassen und die vielen Kleinigkeiten, die diesen Roman für mich zu etwas Besonderem gemacht haben. Mehr davon!

************************************************************************************************************************

 

Hier könnte deine Rezension stehen
Es geht um Caro

 

 

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann mach doch auch andere darauf aufmerksam!

No Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.