A.V. Geiger – Follow me back

Posted on 16. Januar 2020 by Dörte

Original: Follow me back
Follow me back #1 | 30.09.19 | 368 Seiten | Lyx | Autor

Tessa Hart fürchtet sich davor, ihr Zimmer zu verlassen. Ihr einziger Kontakt zur Außenwelt ist ihr Twitter-Account @TessaHeartsEric, auf dem sie sich mit anderen Fans über ihre Liebe zu dem Popstar Eric Thorn austauscht. Was sie nicht ahnt: Der Sänger ist eine der Personen, mit denen sie sich regelmäßig Privatnachrichten schreibt! Eric weiß, dass er Tessa die Wahrheit sagen muss, zumal die junge Frau mit jedem Tag tiefere Gefühle in ihm weckt. Doch als die beiden sich für ihr erstes Treffen verabreden, nimmt plötzlich alles eine gefährliche Wendung …

 

 

 

JEDER,
DEN DU TRIFFST,
KÄMPFT
EINEN KAMPF,
ÜBER DEN DU
NICHTS WEIßT.
SEI FREUNDLICH. IMMER.

 

 

Ich liebe dich, doch eigentlich kenne ich dich nicht. In „Follow me back“ geht es um Starliebe und wohin sie führen kann. Ich kann gleich zum Anfang sagen, dass ich nicht damit gerechnet habe, wohin sich die Geschichte entwickelt. Zuerst ist da Tessa, die es aufgrund  ihrer Angststörung nicht schafft, das Haus zu verlassen. Sie wohnt zusammen mit ihrer Mutter, die einen Fulltime Job als Krankenschwester hat und Tessa nicht wirklich ernst nimmt. Viele Kleinigkeiten, die Tessa wieder zurückgeworfen haben, konnte ihre Mutter nicht verstehen, was ich sehr, sehr traurig fand.
Und dann ist da auch noch Eric, der in seinem Plattenvertrag festhängt und aus dem gerne ausbrechen möchte. Er möchte singen, ja, aber sich nicht mehr so darstellen müssen, wie es der Vertrag von ihm verlangt. Ständig seinen Körper zur Show zu stellen, da hat er keine Lust drauf und auf die Fans, die meinen ihn zu lieben erst recht nicht. Das treibt ihn dazu, einen zweiten Twitteraccount anzulegen: „EricThornIstScheisse“. Bei diesem gibt er sich als „Taylor“ aus und chattet mit Tessa. Diese weiß allerdings nicht, dass sich hinter Taylor der echte Eric verbirgt. Aufgrund der schon von mir erwähnten Angststörung der Protagonistin und dem damit nicht verbundenen Sozialleben, ist Tessa  täglich auf Twitter unterwegs und chattet regelmäßig mit Taylor, der schon bald zu ihrem engsten Vertrauten wird. Beim Lesen war ich so gespannt, wann endlich rauskommen würde, mit wem die Protagonistin tatsächlich schreibt. Da ich selbst in jungen Jahren auch einmal von einem Star geschwärmt habe, konnte mich so da richtig gut hineinversetzen.

„Ich bin es, Tessa. […] Ich bin real. Du bist real. Diese Verbindung zwischen uns ist real. […] Das ist das einzig Reale in meinem Leben. Alles andere ist bloß Fake.“

Ich habe mit Tessa mitgefiebert. Es wird ständig erwähnt, dass Tessa etwas Schlimmes passiert sein muss, was schließlich zu ihrer Krankheit führte. Bis man als Leser erfährt, worum es geht, dauert es allerdings eine ganze Weile.
Der Roman ist super temporeich und extrem spannend geschrieben. Mir gefallen die Tweets, die natürlich ein großer Bestandteil der Geschichte sind, sehr. Zusätzlich dazu wird immer mal wieder ein Verhör-Protokoll der Polizei eingeworfen, bei dem man sich ständig fragt, was denn überhaupt Schlimmes passiert ist. Warum werden die Personen verhört? Ich habe die ganze Zeit im Dunklen getappt und es einfach sehr genossen, nur so durch die Seiten zu fliegen. Ständig hat es man es mit einer neuen Überraschung zutun, auf die eine Wendung folgt, die dem Ganzen noch die Krone aufsetzt. Ich kann mich nicht dran erinnern, wann ich mich das letzte Mal so atemlos schnell durch eine Geschichte gelesen habe.
Die Personen sind allesamt sehr gut gezeichnet und wirkten echt auf mich. Genau so, wie es beschrieben wird, kann es auch passieren. In der Anonymität des Internets empfinde ich eine solche Geschichte als sehr wichtig, da sie auch die Gefahren, die von Social Media ausgehen aufzeigt, ohne dabei den Zeigefinger zu erheben. Sie regt zweifellos zum Nachdenken an und hallt noch lange nach.

Die Geschichte endet mit einem gemeinen Cliffhanger. Doch glücklicherweise habe ich den zweiten Band bereits neben mir liegen.

Eric Thorn (@EricThorn)
Ich liebe dich, Snowflake. Das ist real.

Was für ein grandioses, spannendes und gefühlvolles Buch! Ich bin begeistert vom temporeichen Schreibstil der Autorin, sowie von der gesamten Struktur des Buches. Tessa und Eric muss man einfach ins Herz schließen und mit ihnen mitfiebern. Die vielen Überraschungen haben mich genauso umgehauen, wie die Emotionen der Figuren, die mich stets erreichen konnten. Zudem zeigt „Follow me back“ wie gefährlich und problematisch der Umgang in den sozialen Netzwerken werden kann.

************************************************************************************************************************

 

Weitere Rezension: Booklovin

Die Reihe: Follow me back | Tell me no lies

 

 

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann mach doch auch andere darauf aufmerksam!

7 Comments

  • Lena G. 16. Januar 2020 at 22:17

    Hallöchen Dörte,
    ich kann dir nur zustimmen. Ich bin auch atemlos durch die Seiten geflogen und der Cliffhanger am Ende ist wirklich vernichtend!!!!
    Ich bin gespannt, wie dir die Fortsetzung gefällt 🙂

    Viel Spaß beim Lesen.

    Liebe Grüße
    Lena

    Reply
    • Dörte 22. Januar 2020 at 10:04

      Liebe Lena,
      ich habe jetzt mittlerweile die Fortsetzung gelesen und bin da leider etwas enttäuscht. Da war so viel Potenzial vorhanden, was nicht genutzt wurde. Schade!
      Wie hat es dir denn der zweite Band gefallen? Nicht, das ich jetzt spoiler, wenn ich zu viel verrate.
      Alles Liebe
      Dörte

      Reply
  • j125 18. Januar 2020 at 11:10

    Hallo Dörte,

    ich bin durch Zufall letztens über das Buch gestolpert und habe es mir gleich auf die Wunschliste gesetzt.

    Thematisch hört sich das Buch wirklich toll an und wo ich bei dir lese, dass auch Tweets und Verhörprotokolle abgedruckt sind, möchte ich es gleich noch viel dringender lesen. Ich liebe es ja, wenn eine Geschichte unterschiedliche Textarten enthält.

    Ich muss wohl also bald den Buchladen stürmen 😉

    Liebe Grüße
    Julia

    Reply
    • Dörte 22. Januar 2020 at 10:08

      Liebe Julia,
      schon als ich das Buch das erste Mal gesehen habe, wusste ich bereits, dass ich es unbedingt lesen muss. Als schließlich die positiven Rezensionen auf mich prasselten, gab es schließlich kein Halten mehr. 😉 Glücklicherweise habe ich es zu Weihnachten bekommen und dann auch sehr fix gelesen.
      Der Aufbau ist wirklich richtig gut und auch die Geschichte. Sie fliegt nur so an einem vorbei und ist wirklich gut.
      Ich bin sehr gespannt, was du dazu sagen wirst, wenn du den Buchladen gestürmt hast. 😉
      Alles Liebe
      Dörte

      Reply
  • "Tell me no lies" von A.V. Geiger | Rezension | Books and Family 22. Januar 2020 at 10:43

    […] Reihe: Follow me back | Tell me no […]

    Reply
  • Tanja von Der Duft von Büchern und Kaffee 1. Februar 2020 at 11:36

    Hallo Dörte,
    Follow me back ist im Januar bei mir eingezogen. Es war ein absolutes Wunschbuch von mir. Bislang habe ich auch nur positive Rezensionen zum Buch gelesen. Dass du nun auch so begeistert von der Geschichte bist, schürt meine Vorfreude endlich diesen ersten Teil zu lesen, noch einmal sehr. Ich warte nur noch auf eine kleine Leselücke und dann werde ich mit der Geschichte starten. Ich freue mich, dass du so eine fesselnde und schöne Lesezeit mit dem Reihenauftakt hattest <3

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    Reply
    • Dörte 3. Februar 2020 at 9:22

      Liebe Tanja,
      vielen Dank für deinen lieben Kommentar. ♥
      Mich hat das Buch so verfolgt, dass ich total froh war, es zu Weihnachten geschenkt bekommen zu haben. Es hat dann auch nicht allzu lange gedauert, bis ich es innerhalb weniger Tage verschlungen hatte. Mir gefällt es wirklich sehr.
      Hast du den zweiten Band auch schon? Ich kann soviel verraten, dass „Follow me back“ echt gemein endet und es dann schon gut ist, den zweiten Band gleich parat zu haben. 😉
      Ich hoffe, dass du genau so begeistert von der Geschichte sein wirst, wie ich. 🙂
      Alles Liebe und einen schönen Tag.
      Dörte

      Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.