Guillaume Musso – Wirst du da sein?

Posted on 21. November 2019 by Dörte

14.09.19 | 332 Seiten | Piper | Autor

Dr Eliott Cooper hat alles, was er sich wünschen kann: den Respekt von Patienten und Kollegen, die Liebe seiner Tochter. Doch seit dem Tag, als er vor dreißig Jahren seine Frau Ilena verloren hat, quälen ihn Sehnsucht und Schuldgefühle. Was aber, wenn das Schicksal ihm eine zweite Chance gäbe? Wenn er in der Zeit zurückreisen könnte, um einen tragischen Fehler zu korrigieren?

 

 

 

„Die Liebe verfliegt nicht so einfach.“

 

 

Liebe weit über den Tod hinaus. Darum geht es in „Wirst du da sein“. Wenn man einmal liebt, so hört diese Liebe niemals auf, doch was geschieht, wenn der geliebte Partner verstirbt? Dr. Elliot Cooper muss sich mit dieser Frage leider auseinandersetzen, als seine langjährige Freundin bei der Arbeit einen Unfall hat und verstirbt. Ilena war seine große Liebe. Trotz dass er eine neue Frau gefunden und mit ihr sogar eine Tochter bekommen hat, hat er sie jedoch nie vergessen.
30 Jahre später ist Elliot in Kabodscha als Chirurg tätig und bekommt zum Dank für seine Dienste von einem ansässigen Chirurgen eine kleine Aufmerksamkeit. Dabei handelt es sich um Pillen, die ihn in die Vergangenheit reisen lassen können.
Ich hatte zuerst Bedenken, dass mir diese Tatsache etwas zu viel werden könnte, dass ich die Geschichte dadurch als zu utopisch betrachten könnte. Seltsamerweise hatte ich aber nicht mit den Pillen ein Problem, sondern mit den Sprüngen, die sie verursachten. Diese gingen nicht fließend vonstatten, sonder so abrupt, dass ich manchmal Schwierigkeiten hatte, mich in der anderen Zeit wieder zurechtzufinden.

„Du liebst sie, als hättet ihr noch euer ganzes Leben vor euch … Aber so liebt man nicht richtig.“

Glücklicherweise hat Guillaume Musso über jedes Kapitel und auch manchmal unter einzelnen Absätzen hinzugefügt, in welcher Zeit man sich befindet. Ohne diese Hinweise hätte ich garantiert noch mehr Schwierigkeiten gehabt, mich zurechtzufinden.
Musso erzählt die Zeitreisegeschichte auktorial, was mir bedauerlicherweise nicht so gut gefallen hat. So richtig warm wurde ich weder mit Elliot oder Ilena, noch mit den anderen Figuren. Sie blieben die gesamte Zeit über total durchsichtig und leblos. Dadurch kamen natürlich dann auch keinerlei Emotionen bei mir an, und das hat mir total gefehlt. Die Geschichte ist total interessant und hätte weitaus größeres Potenzial gehabt, hätte es Musso geschafft, mir nicht nur die Figuren, sondern auch noch die Gefühle nahe zu bringen. So war es eine nette Geschichte für mich, die mir meine Zeit vertrieben hat, die ich aber nicht weiter im Gedächtnis behalten werde. Die Botschaft, die Guillaume Musso übermittelt, ist jedoch sehr groß und spricht mich an: Liebe ist stärker als der Tod!

„Das Problem mit dem Glück ist, dass man sich zu schnell daran gewöhnt.“

„Wirst du da sein“ ist eine wirklich interessante und nette Geschichte für zwischendurch für alle, die auch an Übernatürliches glauben. Die Kapitel sind eher kurz und lassen sich gut lesen. Bedauerlicherweise fehlt es dem Roman jedoch an Spannung, ausgemalten Figuren mit Charakter und Emotionen.

************************************************************************************************************************

 

Weitere Rezension: Lenisveas Bücherwelt

 

 

 

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann mach doch auch andere darauf aufmerksam!

No Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.