Dani Atkins – Sag ihr, ich war bei den Sternen

Posted on 25. November 2019 by Dörte

Original: While I Was Sleeping
01.10.19 | 432 Seiten | Knaur | Autorin | Leseprobe | Kaufen

Stell dir vor, an deiner Seite steht der Mann, den du liebst. Du spürst seine Hand in deiner, und sie passt perfekt in deine. Es ist sein Lächeln, das dich morgens weckt. Die Zukunft gehört euch beiden, ihr werdet heiraten. Und in deinem Bauch wächst euer Kind heran. Allein der Gedanke daran lässt dein Herz überlaufen vor Glück.
Doch dann: ein unachtsamer Schritt. Ein abgelenkter Autofahrer. Ein schrecklicher Unfall.
Du fällst in einen tiefen Schlaf. Und während du schläfst, geht das Leben einfach weiter. Wenn du erwachst, wird nichts mehr so sein wie zuvor. Denn dein Happy End gehört nun einer anderen …

Dieses Buch wurde mir vom Verlag zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

 

 

 

„Aber im Leben gibt es keine Garantie, nicht wahr?“ […] „Nein, Dad, so funktioniert das Leben nun mal nicht.“

 

 

Ein Buch, welches einen noch lange nach dem Lesen beschäftigt, ist ein gutes Buch. Und das kann ich guten Gewissens von Dani Atkins neuestem, Werk behaupten. Es ist sehr emotional. Ich habe es schon lange gelesen, aber bis heute dazu gebraucht, um überhaupt eine Rezension verfassen zu können. In diesem Moment weiß ich immer noch nicht, ob meine Worte dieser starken Geschichte annähernd gerecht werden können. Aber ich versuche es einfach mal.
Im Leben von Maddie läuft alles wie am Schnürchen. Sie ist gerade mit einem absoluten Wunschkind schwanger und wird in wenigen Tagen dem Mann ihres Lebens, Ryan, das Ja-Wort geben. Es ist alles perfekt. Doch dann schlägt das Schicksal so gemein zu, dass die junge Frau ins Koma fällt und droht, nie wieder aufzuwachen. Wie durch ein Wunder passiert schließlich doch noch das scheinbar Unmögliche: Maddie erwacht und hat keine Ahnung, wie lange sie nicht bei Bewusstsein gewesen ist. Sie ist der Ansicht alles sei wie vorher. Sie sei verlobt und schwanger und würde bald heiraten, doch der Schein trügt. Mittlerweile sind ganze sechs Jahre vergangen und Ryan ist verheiratet…

Manchmal sind es gerade die Dinge, die du nicht beeinflussen kannst, die letztlich deine Zukunft bestimmen.

Die Geschichte wird stets in der Ich-Form erzählt. Dabei wechselt die erwählende Person jedoch in unregelmäßigen Abständen. Man erfährt so nicht nur die Handlungen, die die Figur ausführt, sondern erlebt auch den tiefen Einblick in ihr Seelenleben.  „Sag ihr, ich war bei den Sternen“ ist sehr emotional. Die Gefühle treffen den Leser in geballter Ladung und lassen ihn nach Luft schnappen. Ich weiß nicht, wie oft ich mir eine Träne wegwischen musste, weil ich mich so sehr mit den Figuren identifiziert hatte und das Gefühl hatte, die gesamte Situation gerade selbst durchmachen zu müssen.
Die gesamten Figuren sind äußerst gut gezeichnet. Sie besitzen die nötige Farbe ohne zu grell zu wirken und auch die Nebenfiguren passen sehr gut auf die Bühne, ohne die Protagonisten in den Hintergrund zu drängen. Das ist mir äußerst wichtig.

Die Buchauswahl eines Menschen ist genauso persönlich und einzigartig wie sein Fingerabdruck.

Ich konnte alle Personen sehr gut verstehen und wusste irgendwann gar nicht mehr so wirklich, was ich mir nun für ein Ende wünschen sollte. Ein positives für Maddie? Ich habe alle so lieb gewonnen, dass ich am liebsten so ein „Friede, Freude, Eierkuchen“-Ende gehabt hätte, doch das hätte schlicht nicht gepasst. Ich möchte auf keinen Fall vorweg nehmen, wie die Geschichte endet, Einzig, das es sehr passend und doch überraschend gewesen ist, wage ich zu verraten.
Dani Atkins zeigt mit „Sag ihr, ich war bei den Sternen“, was wirklich wichtig ist im Leben. Wer an Wunder und Schicksal glaubt und gerne mal etwas andere Liebesgeschichten liest, der sollte sich diesen  Roman keinesfalls durch die Lappen gehen lassen, sich aber im Klaren darüber sein, dass die Geschichte sehr emotional ist und das ein oder andere Tränchen fließen wird.

Ich konnte nur hoffen, dass das Fundament, auf dem mein Leben errichtet war, stabil genug war, um den Angriff zu überstehen.

Dani Atkins hat mit „Sag ihr, ich war bei den Sternen“ erneut einen äußerst tollen Roman geschrieben, der sehr emotional ist und somit zu Herzen geht. Damit knüpft sie an ihre ersten starken Romane an und lässt ihre eher schwachen letzten Geschichten in den Hintergrund rücken.  Ich bin schlicht begeistert von diesem Werk.

************************************************************************************************************************

 

Weitere Rezension: Slys Bücher

 

 

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann mach doch auch andere darauf aufmerksam!

No Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.