B.C. Schiller – Böse Tränen

Posted on 17. Oktober 2019 by Dörte

Levi Kant #2 | 24.09.19 | 301 Seiten | Edition M | Autoren | Kaufen

An einem nebligen Herbsttag findet man bei Bauarbeiten am Donaukanal eine verweste Kinderleiche. Der grausige Fund ruft Ex-Kommissar Levi Kant und die Psychiaterin Olivia Hofmann auf den Plan. Das Opfer ist die kleine Rosa, eine hochtalentierte Ballerina, die vor fünf Jahren spurlos verschwand. Den Mord gestand der Schausteller Andreas Sperl, der seitdem im Gefängnis sitzt.

Doch neben dem toten Kind liegt ein Halstuch, in das der Name Juli eingestickt ist. So heißt die Tochter von Olivia, die ebenfalls seit fünf Jahren zusammen mit ihrem Vater vermisst wird. Wurde auch sie ermordet? Als Levi und Olivia den vermeintlichen Mörder befragen, glauben sie nicht mehr an seine Schuld. Je tiefer sie ermitteln, umso gefährlicher wird es für die beiden.

 

 

Jeder Mensch braucht eine Insel, einen Rückzugsort, von dem er die Welt aussperren kann. Levi besaß diesen Ort, aber Olivia hatte ihn vielleicht verloren.

 

 

Eine Mädchenleiche wird gefunden. Schnell steht fest, dass es sich um die kleine Rosa handelt, die bei einem Sommerfest auf einmal spurlos verschwand. Jetzt, fünf Jahre später entdecken Bauarbeiter die Gebeine des Mädchens und stehen zurecht unter Schock. Der Fall wirft viele Fragen auf, die das Ermittlerduo Levi Kant, ein Ex-Kommisar und die Psychologin Olivia Hoffmann lösen sollen. Eine wirklich extrem spannende Reise beginnt.

So beginnt der zweite Fall des Levi Kants. Ich wusste zuerst nicht, dass es sich um eine Reihe handelt und habe dieses Buch im Unwissen eines ersten Teils gelesen. Dies hat mich aber in keinster Weise beeinträchtigt. Zwar tappte ich was Levi Kants Entwicklung betrifft ein bisschen im Dunkeln, das störte mich im folgenden Leseverlauf aber keinesfalls. An dieser Stelle kann ich auch schon sagen, dass ich auf jeden Fall den ersten Fall noch lesen werde.
Das Autorenduo B.C. Schiller erzählt in einem rasanten Tempo, sowie mit einer enormen Spannung die Geschichte von der kleinen Rosa und ihrer Familie in Rückblicken. Es ist schrecklich zu lesen, was den Kindern passierte und es hat mich gepackt zu erfahren, wie sich das dunkle Puzzle immer weiter zusammen setzte.
In der Gegenwart bangt man mit Olivia um das Leben ihrer Familie, die ebenfalls vor fünf Jahren verschwand.

Olivia wollte genauso wie er dieses Lügengespinst durchstoßen, das sich wie ein unsichtbares Netz über die Familie Hohenwalfdspannte. Dieses engmaschige Netz, das die Sonne aussperrte und alles in ein schattenhaftes Halbdunkel tauchte, um zu verhindern, dass die wahrheit ans Tageslicht kam.

Erschreckender Weise scheint der Fall um die kleine Rosa etwas mit dem Verschwinden ihrer Tochter Juli zutun zu haben, denn bei der Leiche wurde ein Halstuch gefunden, auf dem der Name Juli aufgestickt wurde. Das macht es zu einem richtig persönlichen Fall für die Psychologin, was man als Leser zu spüren bekommt. Die Hoffnung, das Leid und den Schmerz den sie empfindet, spürt man als Leser gleichermaßen. Es ist der Wahnsinn, wie sich die Geschichte zusammenfügt und was für dunkle Geheimnisse noch ans Licht kommen. Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen und nutzte jede freie Minute um der Geschichte weiter folgen zu können. Mit Levi Kant und Olivia Hoffmann ist B.C. Schiller ein enorm sympathisches Duo gelungen, welches man gleich ins Herz schließt. Sie kommen einem echt vor, kein bisschen aufgesetzt. Sie sind authentisch und besitzen ihre Ecken und Kanten, was mir sehr gefallen hat. Hinzu kommt, dass ich die gesamte Zeit über im Dunkeln getappt bin und keinerlei Ahnung hatte, welche Richtung und zu welchem Ende das alles führen würde. Besonders die Tatsache, dass man nicht weiß, warum der vermeintliche Täter beharrlich schweigt, lässt einen atemlos die Seiten umblättern und in einem Affenzahn durchs Buch rennen.
Am Ende war ich sehr überrascht. Ich hatte mit vielem gerechnet, aber nicht mit dieser Auflösung. Gerade das Ende lässt mich sprachlos zurück. Am liebsten würde ich gleich Band drei lesen, doch bis der erscheint, muss ich mich noch ein bisschen in Geduld üben.

Menschen die Angst haben, können in ihrer Verzweiflung die schlimmsten Dinge tun.

„Böse Tränen“ ist ein packender, spannender Thriller, der es einem unmöglich macht mal eine Pause einzulegen. Man muss einfach immer weiter lesen. Die Ermittler sind sympathisch, die Geschichte zu keiner Zeit zu überspitzt. Genau so könnte es laufen. Hinzu kommt ein ernster Hintergrund, der mir Tränen in die Augen brachte. Ich werde nun gleich zum ersten Band greifen und mir so die Wartezeit bis zum dritten verkürzen.

************************************************************************************************************************

 

Die Reihe: Böses Geheimnis | Böse Tränen | Böses Schweigen (05. Mai 2020)

 

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann mach doch auch andere darauf aufmerksam!

5 Comments

  • B.C. Schiller 20. Oktober 2019 at 12:17

    Hi liebe Dörte!

    Wir sind begeistert und freuen uns wirklich sehr über deine professionelle und sehr emotionale Buchbewertung für unseren Thriller „Böse Tränen“! Das Foto ist auch toll!

    Alles Liebe & einen positiven Herbst
    Barbara y Christian
    (B.C. Schiller)

    Reply
    • Dörte 22. Oktober 2019 at 12:15

      Liebe Barbara, und lieber Christian,
      vielen Dank für euren lieben Kommentar. 🙂 Es freut mich sehr, dass euch meine Rezension gefällt. Ich habe lediglich das geschrieben, was ich beim Lesen empfunden habe und das war zuerst mal eine wahnsinnige Spannung. Ich danke euch für dieses absolut gelungene Werk. Ich muss ja zugeben, dass ich bei dem Ende ein bisschen sauer auf euch geworden bin: Wie soll ich denn jetzt die Zeit bis zum dritten Band rumkriegen? Das dauert doch noch viel zu lange!!! 😉
      Alles Liebe
      Dörte

      Reply
  • Böse Tränen von B.C. Schiller - Tii & Ana's kleine Bücherwelt 8. November 2019 at 18:00

    […] Wer jetzt mehr wissen möchte, kann hier noch eine Rezension lesen: Buch sucht Blog auf FB Books and Family […]

    Reply
  • Anja von Tii & Ana‘s kleine Bücherwelt 8. November 2019 at 18:03

    Hallo meine Liebe,

    wundervolle Rezension. Und ich habe Dich auch sehr gerne mit bei mir verlinkt. Danke auch von meiner Seite.

    GLG

    Reply
    • Dörte 8. November 2019 at 19:17

      Liebe Anja,
      vielen Dank für deinen Kommentar. 🙂 Es freut mich sehr, dass dir meine Rezension gefällt. 🙂 Danke auch für die Verlinkung bei deiner Rezension, das ist sehr lieb von dir. ♥
      Alles Liebe
      Dörte

      Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.