Kylie Scott – Dirty, Sexy, Love

Posted on 8. August 2019 by Dörte

Original: Twist
Dive Bar #2 | 26.05.17 | 320 Seiten | Lyx | Autorin | Leseprobe | Kaufen

Alex Parks würde am liebsten im Erdboden versinken. Da hat sie all ihren Mut zusammengenommen, um Eric Collins gegenüberzutreten – dem Mann, mit dem sie seit Monaten online flirtet -, doch der hat keine Ahnung, wer sie ist! Völlig gedemütigt will sie nur eins: nichts wie weg aus Coer d’Alene. Das muss Joe – Erics Bruder – mit allen Mitteln verhindern. Der in sich gekehrte Barkeeper wollte eigentlich nur den Online-Dating-Account seines Bruders löschen, ist dabei aber auf Alex’ Profil gelandet – und hat augenblicklich sein Herz an die lustige, wunderschöne Frau verloren. Doch kann er Alex überzeugen, dass er der Mann ist, in den sie sich online verliebt hat?

 

“ […] Wir können uns nicht unser ganzes Leben lang verstecken, nur weil wir in jungen Jahren ein paar beschissene Erlebnisse hatten. […] „

 

„Dirty, Sexy, Love“ hat mir besser gefallen als den erste Band der Reihe. Die Protagonisten wirkten auf mich greifbarer und stärker, was ist mir leichter machte mich mit ihnen zu identifizieren als noch im 1. Band.
Es gefällt mir richtig gut wie Kylie Scott Tempo in die Geschichte bringt aber dabei auch Spannung und Gefühle nicht zu kurz kommen lässt. Von allen drei Dingen ist in „Dirty Sexy Love“ ziemlich viel enthalten.
Die Geschichte lässt sich zügig lesen, ist temporeich, spannend. Sie birgt zwar nur wenige Überraschungen, was den Lesespaß allerdings nicht mindert.
Richtig gut gelungen finde ich die Anfänge eines jeden Kapitels. Dort hat die Autorin immer mal wieder ein paar Emails aus dem Email-Verkehr der beiden Protagonisten mit eingefügt, was sehr lustig zu lesen ist. So kann man sehen, wie sich die beiden kennengelernt haben, wie gut sie sich schon verstanden haben bevor sie sich richtig gesehen haben und, dass da durchaus schon der Funke übergesprungen gewesen ist, spürt man als Leser bei den Emails ebenfalls.
Wie bedauerlich, dass man im Leben nicht alles mit Make-up richten kann.

Sehr schön ist auch dass eine jede Figur des ersten Bandes natürlich auch jetzt im zweiten Band vorkommt. Die Geschichten bauchen zwar nicht aneinander auf, aber es gibt dennoch ein Wiedersehen mit den Figuren des ersten Bandes.  Die Entwicklung dieser Figuren kann man auch schon hier in „Dirty sexy Love“ bemerken und so dieses Wiedersehen mit den Protagonisten des 1. Bandes hat mir auch sehr sehr gut gefallen.
Hinzu kommt der unfassbare Humor den die Autorin an den Tag legt. Ich habe es wirklich genossen diesen Roman während meines Urlaubs zu verschlingen. Es kommt  auch einfach Urlaubsstimmung auf bei einer solch herrlich witzigen, leichten „Sommergeschichte“.

Falls es sich so anfühlte, wenn einem das Herz gebrochen wurde, dann konnte ich gut darauf verzichten.

Schlussendlich muss ich sagen, dass mir der zweite Band der „Dive-Bar“-Reihe besser gefallen hat, als der erste. Er kam mir realistischer vor und nicht so überzogen wie  „Crazy, Sexy, Love“.
Die Figuren sind gewachsen und wurden mir von Seite zu Seite sympathischer. Das Wichtigste aber ist, dass mich alle Emotionen total erreicht haben und ich den Humor der Autor einfach sehr, sehr gerne mag. Ich freue mich auf Band drei!

************************************************************************************************************************

 

Weitere Rezension: Bücherfantasie

Die Reihe: Crazy, Sexy, Love | Dirty, Sexy, Love | Naughty, Sexy, Love

 

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann mach doch auch andere darauf aufmerksam!

No Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.