Rückblick Juli

Posted on 13. August 2018 by Dörte

Der letzte Monat stand ganz im Zeichen der Bücher. Wenn ihr gleich meine Liste seht, was ich alles gelesen habe, werdet ihr überrascht sein. 😉 Ich kann mich nicht dran erinnern, wann ich das letzte Mal mehr als fünf Bücher in einem Monat gelesen habe. Es war ein wirklich tolles Gefühl, öfter in fremde Welten abzudriften und der Realität zu entfliehen.
Habe ich in den letzten Rückblicken immer sehr viel bei „Family“ stehen gehabt, ist es in diesem Beitrag mal anders, aber seht selbst:

 

Wie schon erwähnt, habe ich wahnsinnig viel gelesen im Juli. Wie das gekommen ist, kann ich euch gar nicht erklären, denn im Grunde genommen hatte ich im Juli einiges um die Ohren. Darauf werde ich in der „Family“ Abteilung aber erst näher eingehen.
Ich habe sehr viele Schätze gelesen, drei Reihen beendet und mal wieder gemeinsam gelesen. Hach, der Juli war wirklich toll. 🙂
Auch blogtechnisch war ich sehr fleißig. Ich habe viele Beiträge aktualisiert und werde demnächst auch wieder meine „Book Treasure“ Rubrik aufleben lassen. Aus dem Grund habe ich die Beiträge jetzt oben in meinem Menü verlinkt. Ich freue mich sehr darauf, euch wieder jeden Monat einen Bücher-Schatz vorzustellen. 🙂
Bevor ich es vergesse: Es gab im Juli auch mal wieder einen Beitrag in der „Book Misery“ Kategorie. Dort befasse ich mich mit Rezensionsexemplaren. Ich würde mich freuen, wenn ihr mit mir über das Thema diskutieren würdet. 🙂

 

 

Gelesen:

 

„Linda“, wie man sie kennt (und liebt)  und eine Überraschung
Ewige SchuldLiebe und der erste Blick

 

„Ewige Schuld“ war wie gewohnt sehr gut. Allerdings hat es mich tatsächlich das erste Mal gestört, dass Kate immer so halsbrecherische Dinge macht. Immer begibt sie sich in Gefahr, kommt knapp mit dem Leben davon und wird von John rund gemacht. So langsam finde ich, dass sie es doch mal ändern könnte, bzw. müsste. „Liebe und der erste Blick“ ist ein ziemlich ruhiges Buch, welches mich aber dennoch überzeugen konnte. Mir hat, unter anderem, zwar ein bisschen Tempo gefehlt, ansonsten kann ich euch die Geschichte allerdings ans Herz legen.

************************************************************************************************************************

 

Großartige Trilogie und eine nachdenklich stimmende Geschichte
Selection | Was von mir bleibt

 

Ich bin von „Selection“ absolut begeistert. Die Trilogie habe ich innerhalb weniger Tage inhaliert. So eine temporeiche Geschichte hatte ich echt schon lange nicht mehr gelesen. Mal schauen, wann ich mir die anderen Beiden Bände gönnen werde. Danach ging es gleich weiter mit „Was von mir bleibt“. Ich hatte das Buch schon mal angefangen, konnte mich aber nicht so rein finden. Also legte ich es erstmal zur Seite und startete im Juli einen erneuten Versuch. Was soll ich sagen? Es ist wirklich, wirklich gut! Die Geschichte ist allerdings keine leichte. Sie ist stellenweise sehr bedrückend.

************************************************************************************************************************

 

Top und Flop
Nicht rezensiert

 

Den ersten Band von „Godspeed“ habe ich kurz vor der Geburt meines Sohnes gelesen. Ich glaube, es war sogar das letzte Buch bevor es los ging. Ich mochte den Auftakt sehr gerne. Glücklicherweise hat sich das mit den anderen beiden Bänden nicht geändert. Eine wirklich gute Trilogie, die nicht an Spannung verliert und jede Menge Überraschungen zu bieten hat.
Von „Göttlich verdammt“ bin ich hingegen sehr enttäuscht. Helen ging mir unfassbar auf die Nerven und dieses Rumgezicke und Rumgeschrei hat mich extrem auf die Palme gebracht. Ich habe nicht verstanden, warum sie und Lucas Gefühle füreinander empfanden. Einzig der Gedanke hinter dieser Geschichte hat mir gefallen. Ich interessiere mich für die griechische Mythologie, aber ansonsten hat mich das Buch echt nicht überzeugen können.
Spoiler: Den zweiten Band habe ich jetzt im August gelesen und fand ihn so richtig fürchterlich. Da ich den schon fast abgebrochen hätte, werde ich zum dritten nicht mehr greifen.

************************************************************************************************************************

 

Endlich mal wieder eine Leserunde
Die Rezensionen folgen

 

Last but not least: Julia und ich haben im Juli zusammen die Julius Kern Reihe von Vincent Kliesch zu Ende gelesen. *seufz* Ich muss leider sagen, dass unsere Unterhaltung dazu weitaus interessanter und auch witziger war, als die Bücher. Der zweite Band ist, Entschuldigung, so richtig schlecht. Der dritte ging gerade noch so, er war okay. Zum Ende hin war ich nur traurig darüber, dass unsere Leserunde vorbei war. Dass die Reihe beendet war, hat mich hingegen außerordentlich gefreut.

************************************************************************************************************************

 

Mein Mann hat sich im Juli zwei Wochen lang mit Fieber rumgeschlagen. Von nun auf jetzt lag er völlig fertig auf dem Sofa, hat einen knallroten Kopf gehabt und machte keinen Mucks. Ich bin dann irgendwann mal drauf gekommen Fieber zu messen. Es bewegte sich stets über 38 Grad. Bis auf Fieber hatte er keinerlei andere Sympthome, was ich sehr merkwürdig fand. Ich habe mir total Sorgen gemacht, denn eigentlich wird halt gerne mal ein bisschen gejammert, wenn es ihm nicht gut geht. In den zwei Wochen hat er aber so überhaupt nichts dazu gesagt. Einfach nur auf dem Sofa oder im Bett gelegen und weiter nichts.

 

Harte Wochen

Ich habe mich natürlich um meine beiden Männer gekümmert, den Haushalt geschmissen, eingekauft, die Meeris versorgt, etc. Was man dann eben so macht. Zwischendurch habe ich mich aber auch einfach mal zu meinem Mann gelegt, oder gesetzt und mir ein Buch zur Hand genommen. Ich musste auch mal Kraft tanken, bis es weiter gehen konnte. Die Ärztin hat schließlich gesagt, dass er sich einen grippalen Infekt eingefangen hat. Das geht auch ohne Husten und Schnupfen und kann schon mal nur mit Fieber auftreten. Davon gehört hatten wir beide noch nichts, aber zumindest hatten wir jetzt eine Ursache und konnten das bekämpfen. Es hat tatsächlich ganze zwei Wochen gedauert, bis mein Schatz wieder fit war.

 

Minis Meilensteine

Unser kleiner Zwerg hat jetzt angefangen durch die Gegend zu robben. Krabbeln klappt noch nicht. Er kommt allerdings auch so ziemlich gut voran. Ich beobachte ihn mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Auf der einen Seite macht es mich so stolz zu sehen, wie gut er sich entwickelt und wie viel er schon kann, aber auf der anderen Seite ist es auch mega anstrengend. Man darf ihn keine Sekunde aus den Augen lassen, weil er nur Blödsinn im Kopf hat. Ganz besonders toll findet er meine Bücher. Ich habe jetzt schon die untere Reihe soweit es geht nach oben gepackt. Bei meinem Thriller-Regal habe ich die Bücher nur nach hinten geschoben. Und was soll ich sagen? Das hat natürlich überhaupt nichts gebracht. :/ Wir finden es wirklich gut, dass er sich so für die Bücher interessiert, allerdings nicht „so“. 😉 😀 Aber wer weiß schon, wie es mal sein wird? Vielleicht macht er später ja auch mal einen großen Bogen um Bücher? Das würden wir zwar schade finden, aber dann ist es eben so. Wir sind die Letzten, die ihm irgendetwas aufzwingen werden. Ganz im Gegenteil. Wir werden ihn  und seine Interessen unterstützen.

 

Nachwuchs

Als wir und im Juli die Meerschweinchen kauften, konnte man noch nicht sehen, dass zwei von ihnen tragend sind. Wir haben es bemerkt, als wir sie säuberten. Ich hatte Trudi auf dem Arm und bekam seltsame Tritte, die von innerhalb des Meeris kamen. Ich habe Christian angeschaut und nur gesagt, dass wir „Zieh-Eltern“ werden. Im selben Moment hatte er Luna auf dem Arm und meinte nur: „Joa, bei Luna poltert es ebenfalls.“
Am 28. Juli war es morgens schließlich so weit: Sie haben beide am selben Tag geworfen. Luna bekam zwei Merlis und Trudi drei. Vier Weibchen und ein Böckchen. Da wir die Schweinis nicht in Einzelhaltung abgeben werden, haben wir uns bei dem Bock entschlossen, ihn zu behalten. Er wird sobald es geht kastriert und bleibt dann bei den Weibern. Ich habe ihn übrigens „Harry“ getauft. 🙂

************************************************************************************************************************

 

Wie war euer Juli?
Habt ihr viel gelesen, und/oder etwas anderes Schönes erlebt?

 

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann mach doch auch andere darauf aufmerksam!

No Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.