Top Ten Thursday #66
10 Bücher, die du zuletzt abgebrochen/aussortiert hast

Posted on 19. Juli 2018 by Dörte

In der letzten Zeit habe ich eher weniger Bücher aussortiert. Abgebrochen sogar gar keins. Dabei sage ich mir immer, dass ich das ruhig machen könnte, wenn mir eine Geschichte nicht gefällt. Aber ich halte trotzdem fleißig durch. Dabei habe ich so viele Bücher hier liegen, die alle noch gelesen werden wollen. Eigentlich ist es wirklich Zeitverschwendung Bücher bei nicht gefallen nicht abzubrechen, aber so bin ich nun mal. :/
Wenn ihr auch Lust habt, mal beim TTT mitzumachen, dann schaut doch einfach mal bei der lieben Alex vorbei. 🙂

 

 

Meine zehn fünf Bücher:

 

  • Memories to do hat mich mega enttäuscht. Ich dachte, ich hätte eine sehr emotionale Geschichte in der Hand, leider habe ich mich getäuscht. Langweilig und vorhersehbar.
  • Der Kreidemann war für mich sehr vorhersehbar und sehr langweilig. Erst kommt die Geschichte nicht in Fahrt und dann steht man irgendwann auf der Stelle. Zudem kam mir die Geschichte sehr klischeehaft rüber.
  • Die Vermissten Zwar, wie die anderen zwei Bücher oben, ebenfalls ziemlich langweilig. Zu Beginn war meine Lesestimmung noch sehr düster und bedrückend, was mir gefallen hat, aber dann zog sie sich wie Kaugummi.
  • Die Schönheit der Nacht habe ich überraschend vom Verlag bekommen. Leider, leider ist es aber nicht mein Genre und interessiert mich daher bedauerlicherweise nicht.
  • Snowblind hat mich total interessiert, weil ich so viel Gutes davon gehört habe. Ich musste es also unbedingt haben. Erst spät habe ich gesehen, dass Stephen King dieses Buch empfohlen hat. Zur Erklärung: Ich kann mit Büchern von Stephen King nichts anfangen, weil es mir zu lange dauert, bis er in die Pötte kommt. Bei ausnahmslos allen Geschichten, die er empfohlen hat, ging es mir genau so. Also habe ich mich dazu entschlossen, Snowblind auszusortieren, da es augenscheinlich nichts für mich sein wird.

 

**************************************************************************************************************************************

 

Was sagt ihr zu meinen aussortierten Büchern? Natürlich insofern ihr sie gelesen habt. 😉

 

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann mach doch auch andere darauf aufmerksam!

14 Comments

  • Dana 19. Juli 2018 at 8:55

    Hallo Dörte,
    ich kenne von deinen gelesenen Büchern zwar keins, so wie du es beschreibst, hat man aber auch eher wenig Lust, es zu ändern 😉 Wenn man schon erwartet, dass einem ein Buch nicht unbedingt gefällt, dann würde ich vermutlich auch immer lieber zu einem anderen greifen. Dafür gibt es einfach zu viele tolle Bücher, die man noch lesen möchte, da muss man sich nicht mit denen beschäftigen, bei denen man schon skeptisch ist. Abbrechen tun wir eigentlich auch nie – wir sparen da also auch keine Zeit 😉
    Unsere heutigen Bücher
    Lg Dana

    Reply
    • Dörte 19. Juli 2018 at 10:31

      Liebe Dana,
      genau so sehe ich es eigentlich auch, dass man, wenn einem ein Buch nicht gefällt, man eher zu einem anderen greift, bedauerlicherweise halte ich mich da aber meist nicht dran. :/ Ich lese eigentlich immer alles durch, es sei denn, ich bin so richtig genervt. Dann breche ich auch mal ab, aber das ist eher selten der Fall. Leider! Ich wünschte, ich wäre da etwas konsequenter. Das würde mir sehr viel Zeit sparen, die ich für andere Geschichten brauche, die mir vielleicht besser gefallen.
      Hab einen schönen Tag.
      Alles Liebe
      Dörte

      Reply
  • BücherFantasie 19. Juli 2018 at 17:40

    Hallo Dörte,

    ich bin da ja ganz bei dir. Ich weiß auch, dass es Zeitverschwendung ist, Bücher weiterzulesen, die einem nicht so zusagen, aber andererseits will ich die Bücher auch immer fertig lesen. Ich kann dich da absolut verstehen.

    Von deinen aufgelisteten Büchern kenne ich allerdings keins 🙂

    Liebste Grüße
    Julia

    Reply
    • Dörte 21. Juli 2018 at 10:39

      Liebe Julia,
      endlich mal jemand, der meine Logik versteht. 😉 Ich habe halt immer noch die Hoffnung, das es vielleicht doch besser wird. Würde ich abbrechen, würde ich es verpassen und das würde mich natürlich total ärgern. Es ist echt ein Kreuz. 😉
      Alles Liebe und ein schönes Wochenende
      Dörte

      Reply
  • Tinette 19. Juli 2018 at 19:46

    Hallo Dörte,
    ja, und danach habe ich ein anderes Buch von Jana Voosen gelesen, und das konnte mich dann wieder überzeugen. Nur Venus allein zuhaus eben nicht. Das lag einfach nur an dieser Protagonistin.
    Deine 5 vorgestellten Bücher kenne ich nicht. Aber wenn es nach dir geht, habe ich dann ja nichts verpasst. 😉
    Von Stephen King habe ich noch nie etwas gelesen. Da schrecken mich ja allein schon die vielen Seiten ab. Ich denke mal, er liebt endlos lange Geschichte. Deshalb würde ich Empfehlungen von ihm auch dankend ablehnen. 🙂
    Ich breche Bücher ab, wenn ich merke, dass sie einfach nicht mein Fall sind. Das mache ich aber erst, seit mein SuB so explodiert ist. Davor habe ich jedes Buch beendet. Ich dachte immer, ich habe es bezahlt, also lese ich es auch. Jetzt denke ich aber, dass ich so viele Bücher habe, dass sicher eine Geschichte dabei, die mich überzeugen kann. Und schon klappe ich ein Buch zu, das mir nicht gefällt.
    Liebe Grüße
    Tinette

    Reply
    • Dörte 21. Juli 2018 at 11:11

      Liebe Tinette,
      ich verstehe das vollkommen. Wenn einem die Prota schon nicht gefällt, dann ist es echt schwierig, Zugang zum Buch zu finden. Schließlich hat man mehr als nur mal kurz Kontakt zur Hauptperson. 😉 Mir ging es so bei „Splitterherz“. Kennst du das? Die Prota ist mir so dermaßen auf die Nerven gegangen, das ich das Buch zwar zu Ende gelesen habe, die Reihe aber niemals weiter lesen wollte.
      Bei Stephen King ist es gefühlt so, dass er die Hälfte seiner vielen Seiten den Protagonisten und der Umgebung widmet. Wer sich also gerne noch selbst etwas vorstellen möchte, so wie ich, hat da absolut keinen Spielraum mehr, da er wirklich alles bis ins kleinste Detail beschreibt. Hat man das „hinter sich“, wird es zwar meist gut, aber bis dahin dauert es mir einfach viel zu lange. Aber zum Glück ist das alles Geschmackssache.
      Ich sollte auch so konsequent Bücher abbrechen, denn mein SuB ist auch ziemlich angewachsen und so langsam möchte ich den auch mal etwas dezimieren. Mal sehen, ob ich dieses Vorhaben irgendwann einmal umsetzen kann.
      Ich werde mir deinen Kommentar einfach mal zu Herzen nehmen. Denn du hast Recht, ich habe auch so viele Bücher, dass es natürlich auch so ist, dass mal ein „nicht so gutes“ dazwischen sein wird. Dafür aber natürlich auch viele, die mir gefallen werden. 🙂
      Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
      Alles Liebe
      Dörte

      Reply
  • Steffi Bauer 20. Juli 2018 at 6:06

    Guten Morgen Dörte,

    ja, das Problem mit dem Abbrechen haben wir doch irgendwie fast alle. Ich hab mir früher immer noch gedacht, dass das Buch ja vielleicht irgendwann doch noch besser wird, oder irgendwann der Punkt kommt, dass es mich packt oder überrascht, aber meistens wars dann nicht so.
    Gelesen hab ich keins deiner Bücher, das ein oder andere kenn ich vom Sehen, aber es war jetzt auch keins in der näheren Auswahl.

    Liebe Grüße,
    Steffi vom Lesezauber

    Reply
    • Dörte 21. Juli 2018 at 11:14

      Hallo Steffi,
      genau das denke ich mir nämlich auch: Es kann ja noch gut werden und wenn ich es vorher abbreche, dann verpasse ich das. Das geht doch nicht. 😉 Du hast schon Recht: Meistens passiert das dann aber gar nicht. Ich denke, wir sollten da wirklich etwas konsequenter sein. 😉
      Dir ein schönes Wochenende.
      Alles Liebe
      Dörte

      Reply
  • Marina 20. Juli 2018 at 7:53

    Hallo Dörte, 🙂
    das ist mal ein interessanter Grund, ein Buch auszusortieren: Weil ein bestimmter Autor es empfohlen hat.^^
    Mir fällt es schwer, Bücher auszusortieren. Ich möchte sie wenigstens anlesen. Es könnte mich ja überraschen.
    Bücher abbrechen mache ich da schon öfter, auch nicht gerne, aber wie du schon schreibst: Es ist einfach Zeitverschwendung, wenn mir das Buch nicht gefällt.

    Liebe Grüße
    Marina

    Reply
    • Dörte 21. Juli 2018 at 11:16

      Hallo Marina,
      glaub mir, wäre das mit Stephen King nur ein einziges Mal so gelaufen, dann würde ich diesen Grund natürlich nicht nennen. Aber da es schon häufiger der Fall war, sehe ich das einfach als ein Zeichen, es mit solchen Büchern sein zu lassen.
      Ich sollte wirklich häufiger ein Buch abbrechen, wenn es mir nicht gefällt. Aber damit tue ich mich immer noch schwer, wobei ich es eine Zeit lang echt gemacht habe. Warum ich damit aufgehört habe, kann ich gar nicht sagen.
      Dir ein schönes Wochenende.
      Alles Liebe
      Dörte

      Reply
  • Andrea 20. Juli 2018 at 9:03

    Hey Dörte 🙂

    Dein Problem mit dem Nicht-abbrechen-wollen kenne ich auch. Irgendwie habe ich immer die Hoffnung, dass dann doch noch etwas kommt, was mich überzeugen könnte^^

    Von deinen Büchern kenne ich ein paar vom sehen her, aber gelesen habe ich bisher noch keins. Die meisten wären aber auch nicht unbedingt was für mich. Auf „Memories to do“ habe ich mal ein Auge geworfen, aber irgendwann habe ich das auch wieder aus den Augen verloren und jetzt habe ich gar keine Lust mehr auf das Buch.

    Liebe Grüße und komm gut ins Wochenende 😀
    Andrea

    Reply
    • Dörte 21. Juli 2018 at 11:21

      Hallo Andrea,
      mir geht es manchmal auch so, dass ich ein Buch unbedingt haben möchte, es schließlich aus den Augen verliere und dann keine Lust mehr drauf habe. Bei „Memories to do“ ist es nicht so schlimm, dass es dir da so ergeht, wenn ich das einfach mal so böse sagen darf. Es ist ein wirklich langweiliges Buch. Schade eigentlich. 🙁
      Ich denke auch immer, da kommt noch was, was mich überzeugen wird, aber meist ist das dann nicht der Fall. 🙁 Vielleicht wirklich einfach mal abbrechen? Ich möchte in Zukunft da auf jeden Fall konsequenter werden.
      Dir ein schönes Wochenende.
      Alles Liebe
      Dörte

      Reply
  • Aleshanee 20. Juli 2018 at 18:51

    Hallo Dörte,

    ich kenne von deinen Büchern nur „Snowblind“ und ich muss sagen, dass es mir echt richtig gut gefallen hatte!
    Sehr schade, dass du es aussortiert hast. Diese „Empfehlungen“ von anderen Autoren auf Büchern, darauf achte ich gar nicht und oft stimmt es ja nicht einmal – der Verlag will es einfach nur verkaufen und nutzt eben einen bekannten Namen. Komisch aber trotzdem, dass es dir grade mit Stephen King schon öfter so gegangen ist …

    Ich breche Bücher schon ab, ich kenn da nix. Wie du schon sagst: mir ist da einfach meine Lesezeit zu schade 😉

    Liebste Grüße, Aleshanee

    Reply
    • Dörte 21. Juli 2018 at 11:26

      Liebe Aleshanee,
      ich bin jetzt doch wieder etwas zwiegespalten, was „Snowblind“ angeht. Wenn es dir so gut gefallen hat, ach man, vielleicht doch mal anlesen? Ich weiß es noch nicht. Noch ist es ja zu Hause. Ich überlege mir das. Und wenn ich Lust drauf haben sollte, dann greife ich eben danach. Momentan kann ich mir das zwar nicht vorstellen, aber wer weiß?
      Es ist mir echt schon total oft so ergangen, das ein Buch, wo eine Empfehlung von King drauf stand, nichts für mich gewesen ist. Und aus dem Grund habe ich schließlich für mich beschlossen, die Bücher dann nicht mehr zu lesen. Ich wusste ehrlich gesagt überhaupt nicht, dass diese „Empfehlungen“ meist nicht stimmen.
      Ich sehe zu, dass ich mit dem Abbrechen jetzt auch konsequenter werde. Mein SuB ist so hoch, da ist es wirklich Zeitverschwendung ein Buch zu Ende zu bringen, was einem nicht zusagt.
      Dir ein schönes Wochenende.
      Alles Liebe
      Dörte

      Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.