Top Ten Thursday #59
10 Bücher mit Blumen/Pflanzen auf dem Cover

Posted on 17. Mai 2018 by Dörte

Die heutige Aufgabe zu erledigen ist mir dann doch schwerer gefallen, als ich ursprünglich angenommen hatte. Ich habe mich kurzerhand bei „Goodreads“ dran gesetzt und mir mal meine ganzen Bücher angeschaut. Das ist leichter, als würde ich im Regal auf Spurensuche gehen.
Wenn ihr auch Lust habt, euch am Top Ten Thursday zu beteiligen, dann schaut mal bei Alex vorbei. 🙂

Meine zehn Bücher:

 

  • Nur noch ein einziges Mal ist mein Highlight aus dem letzten Jahr. Ich bin ja sowieso ein großer Fan der Autorin, mit diesem Buch hat sie mich allerdings einmal mehr geflashed.
  • Das Institut der letzten Wünsche hat mich nachhaltig beeindrucht. Wenn einem eine Geschichte, die man vor längerer Zeit gelesen hat, so präsent ist, als wäre es erst gestern gewesen, dann will das schon was heißen.
  • Wie wir waren ist ein so emotionales Buch, dass ich des Öfteren dicke Tränen in den Augen hatte. Es ist ein wirklich bezaubernder Roman.
  • Das Glück und wir dazwischen ist von einer meiner liebsten Autoren. Reid schreibt so bildlich und lässt alles unglaublich echt wirken. Dazu hat sie mich mit jeder ihrer Geschichten berührt. So auch mit dieser.
  • Mein Herz in zwei Welten ist der Abschluss von Lou. Mich konnte Moyes mit diesem Finale absolut überzeugen. Ich bin ein bisschen traurig, dass ich nun nichts mehr von ihr lesen werde. 🙁
  • Das tote Mädchen ist mal etwas völlig anderes für mich gewesen, dennoch, oder sogar gerade aus diesem Grund hat es mich überzeugt und ist mir auch immer noch im Gedächtnis.
  • Those girls konnte mich nach „Blick in die Angst“ wieder überzeugen. Letzteren Titel fand ich eher ungewöhnlich schwach. Da bin ich von der Autorin weit besseres gewohnt. 😉
  • Mein Freund Pax ist ein überaus tolles Buch. Nachdem ich ewig viel Positives darüber gehört hatte, musste ich es ebenfalls lesen und  habe es absolut nicht bereut. Die Tränen flossen nur so.
  • Das dunkle Herz des Waldes ist das einzige Buch, welches mich in dieser Liste dieses Mal nicht so überzeugen konnte. Ich fand es eher langweilig und zäh zu lesen. :/
  • Wir fliegen, wenn wir fallen von der wunderbaren Ava Reed ist mir ebenfalls im Kopf geblieben. Es hat Spaß gemacht den Protagonisten auf ihrem Weg zu begleiten. Auch hier habe ich die ein oder andere Träne vergossen.

**************************************************************************************************************************************

 

Was ist mir euch?
Kennt ihr eins oder mehrere Bücher meiner Liste?

Haben wir vielleicht sogar etwas gemeinsam?

 

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann mach doch auch andere darauf aufmerksam!

10 Comments

  • Aleshanee 17. Mai 2018 at 6:50

    Guten Morgen!

    Ich hab ja eher selten Blumen und Blüten auf Covern und mag es auch nicht unbedingt gerne – aber es kommt ganz drauf an, denn bei dir sehe ich auch einige Cover, die mir richtig gut gefallen 🙂

    „Das dunkle Herz des Waldes“ haben wir gemeinsam und leider sind wir uns da auch bei der Meinung ähnlich, denn mir hat es auch nicht wirklich gut gefallen, ich fands auch sehr zäh und mit den Charakteren kam ich gar nicht klar.

    Von Antonia Michaelis hab ich ja gleich drei Bücher ausgewählt, was wirklich selten vorkommt dass ich von einem Autor bzw. Autorin so viele Bücher wähle, aber deins ist nicht dabei, wobei ich das auch gelesen hab! Aber es sollten ja auch noch andere auf die Liste 🙂 Ich mag ihren Stil ja wahnsinnig gerne und finde es super, wie sie die Themen in ihren Geschichten verarbeitet!

    „Das tote Mädchen“, „Those Girls“ und „Pax“ gefällt mir auch sehr gut, gerade Pax interessiert mich auch von der Geschichte her, die beiden anderen müsste ich mir mal näher anschauen 🙂

    Liebste Grüße, Aleshanee

    Reply
    • Dörte 17. Mai 2018 at 11:24

      Hey 🙂
      Entschuldige, wenn ich das sage, aber ich bin so erleichtert, dass ich endlich mal jemanden gefunden habe, der mit Das dunkle Herz des Waldes auch nichts anfangen konnte. Bislang habe ich durchweg positive Stimmen dazu gehört. Dabei ging es mir wie dir: Die Geschichte war wirklich zäh und zu den Charakteren habe ich auch keinen Bezug entwickeln können.
      Bei Antonia Michaelis bin ich zwiegespalten. Ich mag ihre Romane, aber mit ihren Jugendbüchern komme ich irgendwie nicht klar. Bestes Beispiel ist Der Märchenerzähler. :/ Aber darüber haben wir schon einmal gesprochen. Das Buch polarisiert auch total. Entweder man mag es, oder eben nicht. So ein Mittelding gibt es nicht. 😉 Ihre Romane finde ich hingegen total märchenhaft und poetisch geschrieben. Deshalb freue ich mich da auch immer auf Nachschub. 🙂
      Mein Freund Pax ist richtig, richtig gut. Das wäre fast mein Highlight im letzten Jahr geworden, wenn die liebe Colleen Hoover da zum Ende nicht noch mit Noch ein einziges Mal gekommen wäre. 😉
      Hab einen schönen Tag.
      Alles Liebe
      Dörte

      Reply
  • Bettina 17. Mai 2018 at 7:27

    Guten Morgen,

    Pax und das dunkle Herz des Waldes haben so wunderschöne Cover. Letzteres möchte ich auch gerne mal noch lesen.

    Liebe Grüße
    Bettina

    Reply
    • Dörte 17. Mai 2018 at 11:26

      Da hast du Recht, liebe Bettina. Das haben sie wirklich. 🙂
      Bei letzterem bin ich sehr gespannt, wie es dir gefallen wird. Ich bin eher nicht so begeistert, gehöre da aber der Minderheit an. „Pax“ kann ich dir hingegen wärmstens empfehlen. 🙂
      Hab einen schönen Tag.
      Alles Liebe
      Dörte

      Reply
  • Andrea 17. Mai 2018 at 10:53

    Hey Dörte 🙂

    Vom sehen her kenne ich einige Bücher, die meisten sind aber nicht unbedingt mein Genre.
    „Das dunkle Herz des Waldes“ will ich aber irgendwann noch lesen, da klang der Klappentext echt interessant 🙂

    Liebe Grüße und einen schönen Donnerstag 😀
    Andrea

    Reply
    • Dörte 24. Mai 2018 at 12:57

      Entschuldige bitte, dass ich dir erst heute antworte, liebe Andrea. Ich war in den letzten Tagen so sehr mit der DSGVO beschäftigt, dass mir dein Kommentar leider nur die Lappen gegangen ist. :/
      Der Klappentext von Das dunkle Herz des Waldes klingt in der Tat sehr interessant, umso enttäuschter fand ich die Umsetzung. Aber das ist ja zum Glück Geschmackssache und wer weiß? Vielleicht gefällt dir das Buch ja?
      Alles Liebe
      Dörte

      Reply
  • Marina 17. Mai 2018 at 21:03

    Hallo Dörte, 🙂
    Oh, da haben wir doch tatsächlich ein Buch gemeinsam: „Nur noch ein einziges Mal“. Ich fand es auch fantastisch. 🙂
    „Das Institut der letzten Wünsche“ steht auf meiner Wunschliste. 🙂 Das Cover ist auch wirklich schön. 🙂 Und deine Worte sprechen definitiv für das Buch. 🙂

    Liebe Grüße
    Marina

    Reply
    • Dörte 18. Mai 2018 at 12:39

      Liebe Marina,
      ich mag die Bücher von Hoover ja allgemein ziemlich dolle. Geht es dir da auch so?
      Das Institut der letzten Wünsche ist auf alle Fälle lesenswert. Ich bin gespannt, wann es bei dir einzieht und wie es dir dann gefallen wird. 🙂
      Alles Liebe
      Dörte

      Reply
  • BücherFantasie 17. Mai 2018 at 22:39

    Hey,

    von deinen Büchern habe ich bisher nur „Mein Freund Pax“ gelesen. Es ist eine wunderschöne, nachdenklich machende und durchaus traurige/bewegende Geschichte und ich fand gerade die beiden verschiedenen Sichtweisen sehr überzeugend. Das Cover ist einfach wunderschön.
    Von Moyes habe ich „Ein ganzes halbes Jahr“ gelesen und ich fand das Buch auch ziemlich gut, aber irgendwie habe ich kein Interesse an den Fortsetzungen – für mich war die Geschichte so abgeschlossen, wie sie war. „Das dunkle Herz des Waldes“ steht auf meiner Wunschliste, aber Julia hat es bereits gelesen und ihr hatte das Buch auch nicht unbedingt gefallen. Durch die vielen eher negativen Meinungen ist es auf meiner WL auch nach hinten gerutscht. „Das Institut der letzten Wünsche“ will ich bei Gelegenheit aber noch lesen.

    Reply
    • Dörte 18. Mai 2018 at 12:43

      So ging es mir auch. Ich mag es eh sehr gerne, wenn auch mal andere Figuren zu Wort kommen und man gleiche Situationen aus einer anderen Perspektive geschildert bekommt. Allerdings mag es nicht, wenn man aus diesem Grund gleich ein und dieselbe Geschichte zwei mal veröffentlicht. So genau möchte ich es dann doch nicht wissen. 😉
      Tatsächlich war für mich die Geschichte von Lou so auch abgeschlossen. Dennoch bin ich wahnsinnig froh, das ich sie weiterhin begleiten konnte. Ich mag die Figur einfach total. Wenn man sich die anderen Bände schenkt, kann ich das allerdings auch verstehen.
      Echt? Gibt es da wirklich viele negative Stimmen?! Ich habe durchweg nur positive Rezensionen von Das dunkle Herz des Waldes gelesen und dachte mich schon in der Minderheit mit meiner Meinung.
      Ich wünsche dir viel Vergnügen beim „Institut“. Wenn du es liest, dann lege dir bitte Taschentücher bereit. 😉
      Alles Liebe
      Dörte

      Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.