Kurzrezension:
Sofie Cramer – Der Himmel kann warten

Posted on 13. Januar 2016 by Dörte

 

336 Seiten |  Rowohlt | Autorin | Leseprobe

Ein Sommer für immer

Lilly würde alles geben, um noch einmal das Meer zu sehen. Beim Cellospielen eine Gänsehaut zu bekommen, beim Küssen Schmetterlinge im Bauch zu spüren: Sie will jeden Moment genießen. Denn sie weiß, wie kurz das Leben sein kann.
Len hat alles aufgegeben: seine Musik, seine Freunde und vor allem sich selbst. Seit jenem tragischen Tag vor zwei Jahren ist jeder Moment eine Qual. Denn er weiß, wie grausam das Schicksal sein kann.
Lilly und Len. Beinahe wären sich nie begegnet. Beinahe hätten sie es nicht gewagt – das Abenteuer ihres Lebens. Aber manchmal muss der Himmel einfach warten …

 

 

Obwohl Sofie Cramer den auktorialen Erzähler für ihre Geschichte gewählt hat, konnte ich mich sehr gut mit ihren Protagonisten identifizieren. Die Autorin nimmt sich viel Zeit, um beide Figuren zu beschreiben, findet aber die passende Mitte, so dass sie nicht überzeichnet wirkten.
Abwechselnd aus der Sicht von Len und Lilly wird Der Himmel kann warten erzählt. Man bekommt als Leser so das gesamte Umfeld von beiden Charakteren mit, welches unterschiedlicher nicht sein könnte. Die Beziehungen sind sehr realistisch dargestellt worden. Sei es die überfürsorgliche Mutter auf Lillys Seite, oder das eher angespannte Verhältnis zum Sohn auf Lens Seite. Mit jeder Seite versank ich weiter in deren persönliche Geschichte und mit jeder Seite verlor ich mehr mein Herz an ihrer Beziehung, die von Zeit zu Zeit immer intensiver wurde und die förmlich greifbar war.
Beide Protagonisten haben ein Päckchen zu tragen. Die Eine wird wohl früher sterben, als sie überhaupt möchte, da sie unter einer Herzerkrankung leidet und der Andere würde gerne sterben, weil ihn nichts mehr am Leben hält. Er hat damit abgeschlossen. Diese zwei Schicksale sind berührend und auf Sofie Cramers typische Art und Weise sehr emotional und gleichzeitig auch behutsam erzählt und beschrieben worden.
„Das Beste ist, man stellt sich seiner Angst. Denn wenn du es nicht tust, wird sie immer größer und lähmt dich!“
Es hat mich getroffen zu lesen, wie sich Lilly und Len immer mehr anvertrauen, wie sie sich überhaupt kennen lernen und, letztendlich, wie sich alles entwickelt. Besonders die Zeit, die die Zwei zusammen miteinander verbracht haben, haben mich sehr sehr berührt. Ich habe das Damoklesschwert nämlich die ganze Zeit förmlich über ihren Köpfen schweben sehen.
Der Himmel kann warten geht nicht nur zu Herzen, sondern des Öfteren auch an die Lachmuskeln. Insbesondere die Sprüche die Len ab und zu raushaut, waren zwischen dieser ganzen eher düsteren Stimmung doch eine sehr gute Auflockerung für mich. Ich spürte die Hoffnung in mir, dass alles gut ausgeht und zwar für beide. Diese Hoffnung und auch die super sympathischen Protagonisten ließen mich das Buch nicht aus der Hand legen. Ich habe es in einem Rutsch durchgelesen, weil ich unbedingt wissen musste, wie es ausgeht.
Nicht nur das Ende hat mich zum Weinen gebracht, sondern auch viele andere Stellen in diesem Buch zuvor. Es ist ein unbeschreiblich tolles, ergreifendes Buch voller Emotionen.
„Ich habe mal gelesen,“ begann sie, „die meisten Menschen bereuen auf ihrem Sterbebett nicht die Dinge, die sie getan haben, sondern die, die sie nicht getan haben.“
Der Himmel kann warten hat mich emotional sehr aufgewühlt. Die wundervoll gezeichneten Charaktere sind mir ebenso ans Herz gewachsen, wie alle anderen Figuren drumherum. Zudem spricht Sofie Cramer ein sehr schwieriges Thema an, welches sie sehr behutsam und voller Emotionen aufs Papier gebracht hat. Für mich ist dieser Roman rundum gelungen und daher absolut empfehlenswert.

 

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann mach doch auch andere darauf aufmerksam!

2 Comments

  • Kleine8310 13. Januar 2016 at 20:58

    Hey Kitty,
    danke für die schöne Rezi. Ich habe das Buch noch auf dem SuB werde nach deinen Worten, aber auch ganz bald dazu greifen!
    Liebe Grüße, Petra von Papier und Tintenwelten

    Reply
  • Martina 14. Januar 2016 at 6:07

    Hallo Kitty,
    ich habe von der Autorin bereits ein anderes Buch gelesen, das mir nocht so gefallen hat. Aber in dieses durfte ich ich in die Leseprobe reilesen und war begeistert. Seitdem habe ich es auf meiner Wunschliste und da wir ziemlich ähnliche Geschmäcker haben, ist es jetzt ganz nach oben gerutscht! =)
    Liebe Grüße
    Martina
    http://martinasbuchwelten.blogspot.co.at/

    Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.