Rezension:
Sabaa Tahir – Die Herrschaft der Masken

Posted on 11. September 2015 by Dörte


Elias & Laia #1 | 512 Seiten |  One | Autorin | Leseprobe 

Wie überlebt man in einer Welt, in der Männer mit silbernen Masken jeden Tag den Tod bringen können? Wie kann man sich selbst treu bleiben, wenn die Herrschenden des Imperiums alles dafür tun, voller Grausamkeit ein ganzes Volk zu unterjochen? Elias und Laia stehen auf unterschiedlichen Seiten. Und doch sind ihre Wege schicksalhaft miteinander verknüpft.
Während Elias in der berühmten Militärakademie von Schwarzkliff dazu ausgebildet wird, als Elite-Krieger die silberne Maske der Macht voller Stolz und ohne Erbarmen zu tragen, muss Laia täglich die Willkür der Herrschenden fürchten. Als ihre Familie ermordet wird und ihrem Bruder die Hinrichtung droht, schließt sie sich dem Widerstand an. Als Sklavin getarnt, dringt sie in das Innerste von Schwarzkliff vor. Dort trifft sie auf Elias, den jungen Krieger, der eigentlich ihr Feind sein müsste …

»Wo Leben ist, ist Hoffnung.«
Zitat aus: „Die Herrschaft der Masken“

Meine Meinung:
Es fällt mir sehr schwer, dieses Buch zu rezensieren, denn ich weiß gar nicht, wo ich mit meiner Begeisterung anfangen soll.
Schon der Anfang lässt auf einen sehr spannenden Roman hoffen und dieser Schein soll auch nicht trügen. Aber mal von vorne:
Ich möchte erst näher auf die Protagonisten eingehen, denn diese könnten nicht unterschiedlicher sein. Zuerst ist da Laia, die absolut nichts zu lachen hat. Gleich am Anfang muss sie einen enormen Schicksalsschlag hinnehmen und steht fortan mit nichts da, als mit ihren Kleidern, die sie am Leibe trägt. Man begleitet sie als Leser, wie sie versucht mir ihrer Situation zurecht zu kommen, und wie sie alles dran setzt, einen ihr sehr wichtigen Menschen zu retten. Für dies geht sie durchs Feuer und wächst absolut über sich hinaus. Mir hat vor allem die Entwicklung von Laia sehr gut gefallen. Wenn ich jetzt drüber nachdenke, was aus ihr geworden ist, ziehe ich absolut meinen Hut vor ihr.
Elias ist das ganze Gegenteil. Im Grunde genommen hat er alles, was er zu jeder Zeit, in der Gesellschaft haben muss, um angesehen und erfolgreich zu werden, doch dagegen sträubt er sich. Er möchte anders sein, sein Leben selbst bestimmen können. Er ist reich, aber doch irgendwie arm.

»Das Leben besteht aus einer Million Augenblicken, die nichts bedeuten. Aber […] dieser Augenblick bedeutete alles. Er war eine Mutprobe. Und ich bin durchgefallen.«
Zitat aus: „Die Herrschaft der Masken“
„Die Herrschaft der Masken“ wird abwechselnd aus der Sicht von Elias und Laia erzählt. Die Autorin hat die Ich- Erzählweise gewählt, was ich sehr gemocht habe. So konnte man sich noch intensiver mit den Protagonisten auseinander setzten und sich noch tiefer in sie hinein fühlen. Ich fand es sehr spannend zu sehen, wie verschieden die Lebensweisen der Figuren und wie sie im Laufe der Geschichte gewachsen sind. Beide Figuren sind absolut authentisch und leben für das, was sie erreichen möchten. Dabei gibt es allerdings ziemlich viele Hürden zu überwinden…
Die Geschichte ist an einigen Stellen ziemlich brutal, allerdings wirkte dies nie übertrieben auf mich, denn es passte alles wie die Faust aufs Auge zusammen. Was in der Gesellschaft vor sich geht, hat mir den Mund offen stehen lassen. Ich konnte es nicht verstehen, wie manche Nebenfiguren behandelt, oder gar „bestraft“ wurden, weil sie nicht so gehandelt haben, wie es sich für „den Masken“ schickt. Mich haben diese Szenen arg mitgenommen. Ein Kloß im Hals wurde vom Nächsten abgelöst.
Was Laia als Sklavin alles erdulden muss ist weiß Gott nichts für schwache Nerven. Ich fand es unglaublich, wie sie auf einzelne Dinge reagiert hat und war zutiefst beeindruckt davon, dass sie niemals auch nur den Gedanken hatte, aufzugeben. Laia ist wirklich eine ziemlich starke Persönlichkeit, wofür ich sie eigentlich das gesamte Buch über bewundert habe.
Ebenfalls die Nebenfiguren, z.B. die Köchin, auf die unsere Protagonistin trifft, habe ich sehr tief in mein Herz schließen können. Sabaa Tahin schafft es, jedem einzelnen Charakter genug, aber dennoch nicht zu viel Farbe einzuhauchen. So waren sie mir allesamt sehr nah, nahmen aber niemals den Platz der eigentlichen Protas ein.
Meine Begeisterung geht noch weiter und ich kann sie mit einem Wort beschreiben: Spannung!
Das Buch ist von der ersten bis zur letzten Seite absolut spannend und weist ein sehr hohes Tempo auf. Ich weiß gar nicht, wie oft ich mich geärgert habe, weil ich Arbeiten musste, hätte ich doch so gerne noch ein paar Seiten mehr gelesen. Die Geschichte um die Masken ist mal etwas völlig anderes und konnte mich sofort in ihren Bann ziehen. Von den ganzen Wendungen, die sie genommen hat, mal ganz zu schweigen. Besonders zum Ende hin, wurde ich noch einmal ziemlich überrascht. Zu blöd, dass ich nach diesem gemeinen Ende jetzt noch so lange auf den zweiten Band warten muss.

»“Angst kann gut sein, Laia. Sie kann dich am Leben erhalten. […] Wenn die Angst die Führung übernimmt, benutze das Einzige, was noch mächtiger, noch unzerstörbarer ist: deinen Geist. Dein Herz.“«
Zitat aus: „Die Herrschaft der Masken“
Fazit:
Spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Bedrückende Stimmung und absolut fantastisch ausgearbeitet Protagonisten. Das Szenario ist meist ziemlich brutal, wirkte aber niemals zu übertrieben dargestellt. Die Settings hatte ich allesamt vor Augen und mit jeder einzelnen Figur konnte ich sehr gut mitfühlen. Für mich ein grandioser Reihenauftakt, der absolut neugierig auf die Fortsetzung macht.

                              Kitty 
Dir hat der Beitrag gefallen? Dann mach doch auch andere darauf aufmerksam!

8 Comments

  • Nicole Wagner 11. September 2015 at 8:45

    Hallo Kitty,

    was bin ich erleichtert, dass es dir auch so gut gefallen hat. Ja, es ist grandios und wie sich aus deiner Rezi herausliest, bist du genauso begeistert wie ich und viele andere. Das mit der Gewalt ist meiner Meinung nach nicht übertrieben, aber laut anderen Rezensionen soll es für die Altersfreigabe zu heftig sein. Auf jeden Fall freue ich mich, dass wir jetzt gemeinsam nach dem 2. Band Ausschau halten können.

    Liebe Grüße & schon einmal ein schönes Wochenende,
    Nicole

    Reply
    • Kitty 15. September 2015 at 4:16

      Oh ja, ich fand es echt total gut. Hätte ich ja ehrlich gesagt nicht so gedacht. Also schon, dass es mir gefällt, aber dass es mich sogar noch mehr überzeugen kann, nicht.
      Ich finde es auch nicht allzu schlimm mit der Gewalt. Man muss ja auch bedenken, dass die Jugendlichen heute viel weiter sind, als noch vor ein paar Jahren. Glaube kaum, dass es da irgendwas bedenkliches gibt.
      Ich hasse es warten zu müssen, aber so können wir ja gemeinsam warten: Geteiltes Leid, na du weißt schon. 😉
      GlG
      Kitty ♥

      Reply
  • Riri 11. September 2015 at 9:51

    Oh, diese Rezension! DU hast mich angefixt. Ich werde es wohl kaufen müssen um meine Neugier zu stillen! Danke dafür.

    Liebe Grüße
    Maria

    Reply
    • Kitty 15. September 2015 at 4:16

      Gerne doch! Es freut mich total, dass ich dich anstecken konnte. Du wirst deinen Kauf auf keinen Fall bereuen! Bin schon gespannt, was du zu diesem Titel sagen wirst. 🙂
      GlG
      Kitty ♥

      Reply
  • Nadine Reich 11. September 2015 at 11:37

    Endlich die Rezension ^-^
    Ich bin total neugierig auf das Buch und werde es auf jeden Fall auch bald lesen 🙂
    Du kannst mich mit deiner Rezension absolut überzeugen und ich persönlich mag ja den Kontrast zwischen Elias und Laia. Hätte ich das Buch noch nicht würde ich es mir jetzt holen 🙂

    Liebste Grüße!
    Nadine♥

    Reply
    • Kitty 15. September 2015 at 4:18

      Ja, es hat leider ein bisschen länger gedauert, bis ich die richtigen Worte gefunden habe, deswegen kam die Rezi nicht ganz so fix, wie ich das ursprünglich angedacht hatte. 😉
      Freut mich, dass ich dich überzeugen konnte. Nun musst du das Buch nur noch ganz schnell von deinem SuB befreien. 🙂 Ich wünsche dir ganz viel Lesespaß. ♥

      Reply
  • Lyiane 11. September 2015 at 14:39

    Hallo Kitty,
    tolle Rezension! Ich habe mir das Buch auch letzte Woche gekauft, weil ich so viel Gutes gehört habe und das Cover einfach toll ist. Ich bin schon sehr gespannt, ob es mir auch so gut gefällt.

    Liebe Grüße
    Lyiane

    Reply
    • Kitty 15. September 2015 at 4:18

      Ich drücke dir alle Daumen, dass du ebenso begeistert sein wirst. Wobei ich mir eigentlich nicht vorstellen kann, dass es anders sein wird. 😉 Das Buch ist echt toll. 🙂
      GlG
      Kitty ♥

      Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.