Rezension:
Kristin Harmel – Über uns der Himmel

Posted on 6. Mai 2015 by Dörte

  448 Seiten | Blanvalet | Autorin | Leseprobe
Die junge Kate Waithman lebt mit ihrer großen Liebe Patrick in Manhattan. Eines Morgens geht sie am Hudson River joggen, als plötzlich ein Flugzeug den Himmel durchbricht. Momente später ist das World Trade Center in Rauch gehüllt. Es ist das Gebäude, in dem Patrick arbeitet …Dreizehn Jahre später fühlt sich Kate endlich bereit, ihr Herz wieder zu öffnen. Doch dann hat sie einen Traum, der realer scheint als alles, was sie umgibt – von dem Leben, das sie mit Patrick gehabt haben könnte. Während sie versucht, an der Vergangenheit festzuhalten, beginnt Kate zu ahnen, dass es für sie einen zweiten Weg zum Glück geben könnte …

Buchtrailer:

Meine Meinung:
Inhalt
Kate und Patrick haben sich gefunden und wollten sich eigentlich niemals mehr los lassen, doch dann geschieht der schreckliche Anschlag auf das Word Trade Center, in dem Patrick arbeitet. Er kann leider nicht mehr gerettet werden. Für Kate bricht natürlich eine ganze Welt zusammen, doch sie fängt sich und hat 13 Jahre später sogar einen neuen Freund, den sie bald heiraten möchte, aber dann wird sie in ihren Träumen von ihrem Exmann aufgesucht, was ihr Leben nun völlig durcheinander bringt. Was hat es mit diesen Träumen auf sich? Wird Kate mit ihrer Vergangenheit abschließen und erneut das Glück finden können?

»“Ich wusste, schon bevor ich dir begegnete …“, murmelte er, als ich eben wieder in den Schlaf zu sinken begann.
Ich lächelte. Das war die Art, auf die wir immer Ich liebe dich zueinander sagten, in unserer ganz eigenen Sprache.
„… dass ich für dich bestimmt war“, erwiderte ich.«
Zitat aus: „Über uns der Himmel“

 

Charaktere
Kate hat den Verlust ihres Mannes nie richtig überwinden können. Tief in ihrem Inneren trauert sie selbst nach so vielen Jahren noch um die Liebe ihres Lebens. Sie scheint sich nicht wirklich öffnen zu können und deshalb redet sie über ihre Träume vorerst auch mit niemandem.
Patrick ist ein Mann, wie man sich ihn als Frau wünscht. Er ist charmant, aufmerksam und immer für seine Frau da. Schade, dass ihn das Schicksal so hart getroffen hat.
»Ich muss daran denken, wie Patrick und ich nicht weit von hier eine Münze ins Meer warfen, nachdem wir geheiratet hatten. Ein Dank an das Universum für das Beste, was mir je passiert ist, sagte Patrick. Ich frage mich, ob man das Universum um eine Erstattung der Münzen bitten darf, wenn das Leben nicht so verläuft, wie man es geplant hat.«
Zitat aus: „Über uns der Himmel“
Gesamt
Bei diesem Roman handelt es sich nicht um leichte Kost. Zuerst ist der Leser hautnah dabei, wie der Anschlag auf das World Trade Center verübt wird und anschließend begleitet man Kate in ihrer Trauerphase. Zudem beinhaltet Über uns der Himmel noch das Thema Pflegemutter und befasst sich mit schwerhörigen Kindern. Man sollte meinen, dass dies alles ein bisschen zu viel an Thematik sein könnte, doch es täuscht: Die Autorin hat alles sehr gut zusammen gefügt und mich nachdenklich zurück gelassen.
Aber mal von vorne: Kate erzählt uns diese Geschichte aus ihrer Sicht und bedient sich der Ich-Form, was es mir außerordentlich leicht gemacht hat, mich mit ihr zu identifizieren. Außerdem mochte ich die Hauptfigur auch total gerne. Sie wirkte echt und authentisch auf mich. Zudem kamen Kates Gefühle bei mir an und haben mich die ein oder andere Träne vergießen lassen. Schon am Anfang, als sie ihren Mann auf diese tragische Art und Weise verliert, lief mir das Wasser aus den Augen. Trotz der eher kurzen Einleitung, hat es Kristin Hamel dennoch geschafft, mir die Beziehung der Beiden so nahe zu bringen, dass ich am Boden zerstört war, als ich gelesen habe, Patrick hat es wirklich nicht geschafft. Es ist zwar aus dem Klappentext ersichtlich, doch es fühlte sich eindeutig nicht schön an, dies mitzuerleben.

»“[…] Als er starb, da entstand eine Lücke in meinem Leben, und ich glaube, jedes Mal, wenn eine Lücke entsteht, wird sie von irgendetwas ausgefüllt, das dich anders macht, als du vorher warst. Es verändert den Lauf deines Lebens.““«
Zitat aus: „Über uns der Himmel“
Nachdem der stürmische Beginn hinter mir gelegen hat, befasste ich mich noch mehr mit Kate und lernte sich immer besser kennen. Ich habe es selten, dass ich mich so gut in eine Protagonistin hineinversetzen kann, doch Kate war mir auf Anhieb sympathisch und blieb es bis zum Ende.
Die verschiedenen Themen, die Kristin Hamel anspricht, haben mich allesamt zutiefst berührt und mich nachdenklich gestimmt. Ich bewunderte allen voran Kate, wie gut sie sich mit ihren kleinen Patienten beschäftigt hat und mit ihnen umgegangen ist. Ich hatte bis dato noch nichts von einer Musiktherapie gehört, mich aber jetzt ein bisschen mehr damit auseinander gesetzt. Toll, dass es so etwas gibt.
Besonders gut an Über uns der Himmel hat mir gefallen, dass man bis zum Ende überhaupt keine Ahnung hat, was es mit Kates ominösen Träumen auf sich hat. Ist sie vielleicht auch im Word Trade Center gewesen und liegt gerade im Koma, hat aber diese realistischen Träume? Oder ist ihr reales Leben ein Traum, der Traum jedoch echt? Ich habe zig verschiedene Theorien aufgesetzt und war umso überraschter, als ich endlich die Auflösung gelesen hatte. Mit so einem Schluss hätte ich absolut nicht gerechnet und ja, ich gebe es zu: Auch bei dieser Wendung musste ich Heulsuse mal wieder zu meinen Taschentüchern greifen.
Kristin Hamel hat es erneut geschafft, einen absolut fantastischen Roman zu zaubern, bei dem sicherlich kein Auge trocken bleibt. Die Geschichte hat sehr viel Tiefe und lebt von Emotionen, die allesamt eindeutig zu Herzen gehen. Ich bin tief beeindruckt, mit wie viel Liebe die Autorin ihre Figuren zeichnet und wie sie es schafft, ihre Leser in die Geschichte zu ziehen und sie zu einem Teil davon werden lässt.
In Kürze:
Positiv
Alles aus der Sicht von Kate in der Ich-Form geschrieben.
Hohes Tempo.
Spannend.
Voller Emotionen, die mich allesamt sehr heftig erreicht haben.
Verschiedene Wendungen, mit denen ich nicht gerechnet habe.
Gut recherchiert.
Es geht nicht nur um Liebe, sondern um viele Themen, mit denen man sich auseinander setzen sollte.
Rundum gelungene Geschichte.
Guter Schreibstil.
Alle Figuren fantastisch gezeichnet.
Negativ
Nichts.

 

Fazit:
Auch in Über uns der Himmel überzeugt Kristin Hamel mit ihrem fantastischen Schreibstil und ihrem Gespür dafür, wie man die Emotionen der Protagonisten am Besten auf den Leser überträgt. Ein rundum gelungener Roman über Liebe, Trauer, Sehnsucht und Hoffnung, der in keinem Bücherregal fehlen sollte.
Dir hat der Beitrag gefallen? Dann mach doch auch andere darauf aufmerksam!

8 Comments

  • Sonja lovinbooks 6. Mai 2015 at 13:17

    Hi Kitty,

    ich fand das Buch auch richtig klasse! Es ist sogar mein Monatshighlight April 🙂
    Deine Rezi finde ich echt toll geschrieben!

    Liebste Grüße

    Sonja

    Reply
    • Kitty 10. Mai 2015 at 17:50

      Vielen Dank, liebe Sonja. 🙂 Ich habe zig mal neu angefangen, weil ich einfach nicht in Worte fassen konnte, wie toll ich dieses Buch fand. Freut mich, dass dir die Rezension gefallen und du das Buch auch so magst, wie ich. 🙂
      GlG
      Kitty ♥

      Reply
  • Alina 6. Mai 2015 at 14:50

    Huhu,

    na da bin ich aber beruhigt, dass dieses Buch bei dir gut angekommen ist, ich werde es auch diesen Monat lesen.

    Liebe Grüße
    Alina

    Reply
    • Kitty 10. Mai 2015 at 17:51

      Dann wünsche ich dir ganz viel Spaß dabei. Es ist echt rundum gelungen. 🙂
      GlG
      Kitty ♥

      Reply
  • Lottasbuecher 6. Mai 2015 at 18:05

    Hallöchen meine liebe Kitty,
    phew. Irgendwie sehe ich das Buch gerade überall und alle bewerten es positiv. Nun, so ging es mir aber mit dem ersten Buch von ihr auch schon und ich fand das zwar auch gut, aber nicht so berauschend. Hier sagt mir auch einfach der Klappentext schon nicht wirklich zu. :/ Ich glaube trotz der ganzen guten Bewertungen werde ich lieber die Finger davon lassen.

    Liebst, Lotta

    Reply
    • Kitty 10. Mai 2015 at 17:52

      Ach schade, dass ich dich nicht überzeugen konnte. 🙁 Dabei bin ich mir sicher, dass dir das Buch genau so gut gefallen würde. Aber wenn du dir nicht sicher bist, ist es schon besser, wenn du es eher nicht bei dir einziehen lässt.—->Du verpasst aber was. :-O
      GlG
      Kitty ♥

      Reply
  • Sunangels Bücherzauber 6. Mai 2015 at 18:17

    Ich habe mir das Buch gestern gekauft. Ich bin sehr gespannt ob ich es auch so toll finde. Danke für die Rezension!
    Lg Sonja

    Reply
    • Kitty 10. Mai 2015 at 17:52

      Gerne. 🙂 Ich hoffe, dir gefällt es genau so gut, wie mir. 🙂
      GlG
      Kitty ♥

      Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.