Rezension:
Cynthia Swanson – Als ich erwachte

Posted on 25. April 2015 by Dörte

 

 

Was, wenn du dein Leben zweimal lebst?


Eines Morgens erwacht Katharyn in einem fremden Bett. Neben ihr liegt ein gut aussehender Mann, der behauptet, ihr Ehemann zu sein. Doch sie ist nicht verheiratet, sondern alleinstehend und stolze Inhaberin einer Buchhandlung. Auch die Kinder, die ins Schlafzimmer stürmen, kennt sie nicht. Dieser Traum lässt sie nicht los, denn immer wieder kehrt sie nachts zu der fremden Familie zurück. Katharyn bleibt keine Wahl: Sie muss herausfinden, in welches Leben sie gehört – doch wird sie die Wahrheit ertragen?

 

 

 

 

 

 

 

Katharyn, genannt „Kitty“ ist sehr humorvoll, aber auch ziemlich emotional. Sie liest gerne und betreibt mit
Frieda, ihrer besten Freundin einen eigenen Buchladen. Frieda ist eine treue Seele, sie hört sich alles an und steht Kitty mit Rat und Tat zur Seite.
Lars ist der Traum-Ehemann von Kitty. Augenscheinlich liebt er sie sehr. Es ist wundervoll, wie er mit ihr umgeht.
»“Ganz so ist es nicht. Diese Träume, Frieda … Sie sind so real. Es ist schwer zu erklären. Aber der springende Punkt ist: das alles hätte passieren können. Mein ganzes Leben in diesen Träumen hängt von einem Ereignis ab, das sich vor acht Jahren zugetragen hat.“«
Als ich erwachte erzählt zwei Geschichten. Zum Einen jene, in der Kitty auch Kitty ist und zum Anderen diejenige, in der Kitty zu Katharyn wird – Ihre Traumwelt.
In Letzterer ist natürlich alles anders und scheint auch perfekt zu sein. Die Protagonistin kann anfangs gar nicht mehr erwarten ins Bett zu gehen, damit sie sich erneut bei Lars und ihren Kindern wieder findet, denn sie leidet schon ein Bisschen darunter Single zu sein. Doch irgendwann wendet sich das Blatt und sie hat eigentlich schon gar keine Lust mehr, die Augen zu schließen, weil sie lieber in der realen Welt bleiben will. Die Gründe dafür sind, wie alle anderen Handlungen der Protagonistin absolut nachvollziehbar.
Ich muss sagen, dass ich es selbst kaum abwarten konnte, mich mit Kitty endlich wieder in der Traumwelt wieder zu finden. Es hat mir sehr große Freude bereitet ihren Weg mit Lars und den Kindern zu verfolgen. Zudem fand ich die Übergänge von der einen, in die andere Existenz Kittys sehr gelungen. Sie gingen fließend ineinander über, ohne den Lesefluss in irgendeiner Form zu beeinträchtigen. Der Wechsel war sogar so tadellos, dass ich mir mit der Protagonistin zusammen irgendwann selbst nicht mehr sicher war, welches nun die Realität und welches der Traum ist, was die Spannungskurve sehr in die Höhe schnellen lassen hat, da ich so noch neugieriger auf die Auflösung wurde.

»Das hier ist nicht mein Schlafzimmer. Wo bin ich? Während ich mir eine fremde Bettdecke bis ans Kinn ziehe, versuche ich angestrengt, meine Gedanken zu ordnen. Doch ich kann mir nicht erklären, weshalb ich mich an diesem Ort befinde.«
Kitty erzählt die Geschichte in der Ich-Perspektive. So konnte ich ihre Hoffnung, aber auch ihre Ängste ziemlich nah miterleben und mich ebenso gut in sie hinein fühlen. Sie ist eine äußerst sympathische Hauptfigur, denn sie wirkt weder zu blass, oder zu glatt, sondern wurde sehr gut abgebildet, mit Ecken und Kanten. Ihre Beziehung zu Lars und ihrer besten Freundin Frieda haben mir mein Herz erwärmt. Es war toll zu lesen, wie Frieda immer für sie da ist und Lars sich rührend um sie kümmert. Sie wird von beiden bedingungslos geliebt, was sehr gut von Cynthia Swanson rüber gebracht wurde.
Wer denkt, dass es sich um Als ich erwachte nur um eine 0815 Liebesgeschichte handelt, ist völlig schief gewickelt. Die Story hat so viel mehr als „nur“ das zu bieten: Zum Einen geschehen in der Traumwelt Dinge, mit denen man erst einmal umgehen muss und zum Anderen beinhaltet sie so unendlich viel Tiefe, dass ich wirklich beeindruckt war.
Das Einzige, was mir negativ auffiel ist, dass ich irgendwann dahinter gekommen bin, welche Welt real und welche sich das Gehirn von Kitty nur ausgedacht hat. Doch warum dies so gekommen ist, dies blieb fast bis zum Schluss ein Geheimnis, welches es zu knacken galt.
Mit dem Ende des Romans bin ich total zufrieden. Es passte und ließ mich sogar ein bisschen nachdenklich zurück.
»Tatsächlich bereitet mir nichts – […] – so viel Freude, wie Greg beim Lesenlernen zuzusehen, zu beobachten, wie sich ihm Schritt für Schritt die Welt der Literatur öffnet.«
Bei diesem Roman handelt es sich keinesfalls um eine reine Liebesgeschichte, sondern um sehr viel mehr, als nur das. Es lebt von Emotionen und Tiefe und hat mich sehr beeindruckt. Einzig die Tatsache, dass ich schnell dahinter gekommen bin, welche Welt real ist, hat mich ein bisschen gestört. Ansonsten gibt es rein gar nichts zu bemängeln.

 

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann mach doch auch andere darauf aufmerksam!

6 Comments

  • Maike 26. April 2015 at 9:21

    Tolle Rezension! Das Buch will ich auch noch unbedingt haben 🙂
    Liebe Grüße,
    Maike von Leidenschaft Lesen

    Reply
    • Kitty 26. April 2015 at 11:53

      Danke schön. 🙂 Ja, es lohnt sich echt das Buch zu lesen. Hoffe, dir gefällt es genau so gut, wie mir. 🙂
      GlG
      Kitty ♥

      Reply
  • Lottasbuecher 26. April 2015 at 18:32

    Hach meine liebste Kitty,
    ich bin froh, dass dir das Buch auch so gut gefallen hat. 😀 Ich glaube, du bist ein bisschen geübter als ich im Wahrheiten herausfinden! 😉 Ich bin sehr sehr lange im Dunkeln herumgetapst! 😀
    Gut, dass Maike deine Rezi gelesen hat und jetzt noch mal mehr bestärkt darin ist es zu lesen. Es ist einfach zu gut. 😀

    Liebst, Lotta

    Reply
    • Kitty 30. April 2015 at 9:31

      Es ist wirklich ziemlich gut, Liebes. Ich bin mir sicher, dass wir die liebe Maike überzeugen konnten. Ich hoffe es zumindest. :-O
      Hab einen schönen Tag
      GlG
      Kitty ♥

      Reply
  • Franzis 1. Mai 2015 at 9:40

    Huhu meine Liebe
    was für eine bezaubernede Rezension. Ohh ich bin jetzt so unfassbar neugierig auf das Buch, ich muss es haben, aber zumindest darf ers erst mal auf die Wunschliste, bis sich wieder in die Stadt komme :). glg Franzi

    Reply
    • Kitty 2. Mai 2015 at 11:07

      Du wirst es auf jeden Fall nicht bereuen, wenn du es liest. 🙂 Es ist wirklich unheimlich toll. ♥
      Hoffentlich kommst du ganz schnell in die Stadt. :-O
      GlG
      Kitty ♥

      Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.