Rezension:
Jennifer L. Armentrout – Onyx

Posted on 1. Dezember 2014 by Dörte

 

 

Lux #2 | 464 Seiten |  Carlsen | Autorin | Kaufen
Seit Daemon Katy geheilt hat, sind sie für immer miteinander verbunden. Doch heißt das, dass sie auch füreinander bestimmt sind? Auf keinen Fall, findet Katy und versucht sich gegen ihre Gefühle zu wehren. Das ist allerdings gar nicht so einfach, denn Daemon ist nun fest entschlossen, sie für sich zu gewinnen. Dann taucht ein neuer Mitschüler auf – und mit ihm eine dunkle Gefahr. Katy weiß nicht mehr, wem sie trauen kann. Was geschah mit Daemons Bruder? Welche Rolle spielt das zwielichtige Verteidigungsministerium? Und wie lange wird sie Daemons enormer Anziehungskraft noch widerstehen können?

 

 

 

 

 

Katy hat sich weiter entwickelt und ist sich doch treu geblieben: Sie hat ihren eigenen Kopf und setzt den auch gern durch. Sehr zu Daemons Ärger. Sie lässt sich nicht beirren und sich nicht allzu sehr von ihrem Herz leiten. In ihren Handlungen haben ihr Kopf und ihr Herz stets das gleiche Sagen.
Daemon hat sich ebenfalls verändert. Man erkennt langsam aber sicher, wie er Gefühle zeigt. Doch zu Beginn ist einem noch nicht klar, ob er es wirklich ernst meint, oder ob er erneut nur ein „Späßchen“ macht.
Dee kommt zwar in diesem zweiten Teil etwas kürzer, als noch in „Obsidian“, aber ihre Eigenschaften haben sich nicht im geringsten geändert. Sie ist immer noch die lustige, beste Freundin von Katy und sobald sie etwas Neues versucht, ist das Chaos vorprogrammiert.
Blake stößt neu zu der Gruppe hinzu. Er ist ein undurchsichtiger Typ, der auf Katy zu stehen scheint. Er ist sehr nett, schaut gut aus und hilft Katy mit einer Sache besser klar zu kommen.

Auf der Post lagen mehrere Päckchen für mich, was mir aber nur ein verhaltenes Kieksen entlocken konnte. Sie enthielten Vorabeexemplare, die andere Blogger zum Rezensieren weitergeschickt hatten. Dass mich der Anblick eher kaltließ, war der eindeutige Beweis dafür, dass ich mir den Rinderwahnsinn eingefangen haben musste.

„Onyx“ geht nahtlos dort weiter, wo „Obsidian“ aufgehört hat. Wir begleiten erneut Katy, die uns die gesamte Geschichte aus ihrer Sicht erzählt. Dabei geht sie auch sehr auf ihre Gefühle und Gedanken ein, was mir sehr gut gefallen hat. Sie ist immer noch die sympathische Protagonistin, wie sie schon im ersten Teil war und doch ist sie mittlerweile so viel mehr, als nur das.
Ihre zwiespältigen Gefühle, die zumeist ihren Nachbarn Daemon betreffen, konnte ich ohne Wenn und Aber verstehen. Natürlich ist sie unsicher, ob er es ehrlich mit ihr meint, schließlich hat er sie am Anfang nicht wirklich nett behandelt. Eher das ganze Gegenteil war der Fall. Sich dann darauf einzulassen, dass dieser sich jetzt auf einmal seinen romantischen Gefühlen hingibt, würde bestimmt jedem in Katys Situation mehr als nur schwer fallen.
Gerade die Beziehung zwischen den Haupt-Protagonisten gewinnt immer mehr an Stabilität. Sie wird so echt dargestellt, dass ich jegliche Handlung beider gut verstehen konnte. Es fühlte sich nichts falsch, an den Haaren herbeigezogen oder gar kitschig an. Das Letzteres nicht geschehen ist, ist vor allem Katy zu verdanken. Sie wirkt zu keiner Zeit wie ein verliebtes Teenager Mädchen, das vor lauter Liebe sich selbst vergessen hat. Ihre Persönlichkeit ist einfach hervorragend ausgearbeitet. Sie ist für mich eine der liebsten und authentischsten Protagonisten, die ich bisher kennen lernen durfte. (Und das sind so einige.)

 

Liebesgeschichte

Natürlich steht die „Liebe“ von Katy und Daemon nicht im Mittelpunkt dieses Buches, wenngleich sie einen hohen Stellenwert hat. Im Vordergrund steht eher die Veränderung, die Katy an sich bemerkt und was es alles mit dem neuen Mitschüler auf sich hat. Jennifer L. Armentrout geht in ihrem zweiten Band der Lux-Reihe vermehrt auf die Hintergründe des Verteidigungsministerium ein. Alles, was in „Obsidian“ vielleicht noch ein bisschen unklarer war, beginnt hier an Farbe hinzu zu gewinnen.
Besonders interessant und spannungsbringend empfand ich Blake. Er ist so undurchsichtig, dass ich mich die ganze Zeit gefragt habe, ob er zu den Guten, oder den Bösen gehören mag. Ich wusste nicht, wie ich mich an Katys Stelle verhalten hätte. Daemon glauben, oder seine Zweifel unerhört lassen und sich weiterhin mit Blake treffen? Erst am Ende kommt ans Licht, was es mit diesem ominösen, neuen Mitschüler auf sich hat und das hat mich echt überrascht. Einen kleinen Gedanken, der in diese Richtung ging, hatte ich selbst, was allerdings noch alles dahinter steckte, damit hatte ich absolut nicht gerechnet.
Dies ist nicht das Einzige, was mich sehr positiv überrascht hat. Die Autorin sorgt in regelmäßigen Abständen für ein „Aha-Erlebnis“ der Extraklasse. Da dies das gesamte Buch über passiert, konnte ich nicht anders, als die Geschichte fast in Eins zu inhalieren, weil es so unfassbar spannend geschrieben ist. Und damit meine ich nicht „Mal hier, mal da“ eine spannende Stelle, nein, der Spannungsbogen ist stets auf einem sehr hohem Niveau und zwar von der ersten bis zur letzten Seite.
Ein wirkliches Highlight des Buches sind für mich die Dialoge zwischen Daemon und Katy gewesen. Trotz der manchmal wirklich düsteren Stimmung haben die Zwei dafür gesorgt, dass ab und an mal die Sonne durchgekommen ist. Sie unterhalten sich so sarkastisch und so witzig, dass ich manchmal laut auflachen musste. Es hat mir jedes Mal eine helle Freude gemacht, den beiden „zuzuhören“.
Nachdem ich wie wild durch die Geschichte gerast bin, war ich tot traurig, als ich die letzten Zeilen gelesen hatte, denn diese haben es in sich. Einen so gemeinen Cliffhanger habe ich schon lange nicht mehr vorgesetzt bekommen. Ich bin maßlos neugierig, wie die Geschichte weiter geht, doch jetzt heißt es erstmal: Abwarten.

Ich wollte eine Beziehung, wie meine Eltern sie gehabt hatten. Unsterbliche Liebe. Gewaltige, wahre Liebe. Eine vollkommen durchgeknallte Verbindung mit einem Alien erfüllte diese Kriterien sicher nicht.


„Onyx“ ist meiner Meinung nach, besser als der erste Teil, da er von vorne bis hinten niemals etwas von seiner Spannung einbüßt. Jennifer L. Armentrout versteht es ihre Leser in die Geschichte zu ziehen und sie zu begeistern von dem, was sie lesen. Ihr Schreibstil ist perfekt.

**************************************************************************************************************************************

 

Die Reihe: ObsidianOnyx | Opal | Origin | Opposition

 

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann mach doch auch andere darauf aufmerksam!

6 Comments

  • Miss Duncelbunt 1. Dezember 2014 at 18:23

    Hui, mal jemand der meine Meinung teilt und den zweiten Teil besser als den ersten findet *-*
    Ich bin ja mal gespannt, wie letztendlich das Cover von Opposition aussieht xD Vielleicht ist es ja dann schwarz 😀

    Liebe Grüße 🙂

    Reply
    • Kitty 3. Dezember 2014 at 4:56

      Also es kommt ja auch schon nicht besonders oft vor, dass ich einen zweiten Teil besser finde als den ersten. :-O Aber hier ist es zweifellos so. Schön, dass du derselben Meinung bist. 🙂
      GlG
      Kitty ♥

      Reply
  • lenasbücherwelt 1. Dezember 2014 at 19:40

    Wow das klingt ja wirklich gut! Die Katze links mit der Mütze ist super süß<3
    LG Lena

    Ich bin umgezogen, besuche mich doch auf : http://lenaliest.de/

    Reply
    • Kitty 3. Dezember 2014 at 4:57

      Es ist auch gut. 🙂 Danke. 🙂 Das finde ich auch. :-O
      Oh, das schaue ich mir gleich mal an.
      GlG
      Kitty ♥

      Reply
  • Tilly Jack T.R. Jones 2. Dezember 2014 at 12:29

    Hey Kitty!

    Ich muss dieses VERDAMMTE Buch lesen! Aber vielleicht sollte ich auch erst mal mit dem ersten Teil anfangen! Zurzeit taucht dieses Buch (neben Fitzek) immer und immer wieder auf, so als wolle es mich zu sich locken! Schlimm, gaaanz schlimm! Sehr schöne Rezension, die mich nur noch bestärkt hat, endlich mit der Reihe anzufangen! *__*

    LG
    Tilly

    Reply
    • Kitty 3. Dezember 2014 at 4:58

      Ich kann dir die Reihe echt ans Herz legen. Habe es nicht oft, dass die Geschichte von Buch zu Buch immer besser wird. :-O Hoffe, das bleibt auch im dritten Teil so. 🙂
      GlG
      Kitty ♥

      Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.