Rezension: Veronica Roth – Tödliche Wahrheit

Posted on 14. April 2014 by Dörte






Reihe: Die Bestimmung #2
Verlag: Goldmann
Seiten: 512
Leseprobe: Hier
Preis: 9,99€ 

Kaufen: Hier  

Klappentext

Die Aufnahme in eine der fünf Fraktionen sollte ein feierliches Ereignis für Beatrice werden – und endete in einer Katastrophe: Zwar konnte die 16-Jährige, die als Unbestimmte über besondere Fähigkeiten verfügt, verhindern, dass ihre gesamte ehemalige Fraktion ausgelöscht wird. Doch viele mussten ihr Leben lassen. Mit den Überlebenden haben Beatrice und ihr Freund Tobias sich zu den Amite geflüchtet. Aber auch dort sind sie nicht sicher, denn der Krieg zwischen den Fraktionen hat gerade erst begonnen. Wieder einmal muss Beatrice entscheiden, wo sie hingehört – selbst wenn es bedeutet, sich gegen die zu stellen, die sie am meisten liebt …
Der erste Satz
Als ich aufwache, liegt mir sein Name auf der Zunge.

 
Meine Meinung

Inhalt
Beatrice, Tobias und viele von ihren Freunden flüchten sich zu den Amite, bei denen sie sich in Sicherheit wägen, doch es kommt, wie es kommen muss. Die Ereignisse überschlagen sich und es kommt immer mehr zum Vorschein, warum dieser Krieg zwischen den Fraktionen entbrannt ist. Beatrice möchte noch mehr Hintergrundinformationen erhalten und wird immer waghalsiger in ihren Entscheidungen, sehr zu Tobias´ Verdruss. Werden sie die Wahrheit herausfinden und den Krieg stoppen können?


(…), dass es schöne wäre, wenn es bei den Menschen auch so leicht ginge und man den Schmutz aus unserem Leben wegwaschen und uns wieder sauber in die Welt hinausschicken könnte..

Seite 47

Charaktere
Beatrice hat einen immensen Wandel durchlebt. Aus dem zurückhaltenden Mädchen aus dem ersten Teil ist eine wahre Kämpferin geworden. Zwar wird sie immer noch von ihren Zweifeln begleitet, diese hat sie jedoch eindeutig besser im Griff. Ich bin hoch erfreut, wie sie sich entwickelt hat.
Tobias wächst mir immer mehr ans Herz. Ich finde seine Beziehung zu Beatrice einfach wundervoll. Er kümmert sich so rührend um sie und zeigt mir mit jeder seiner Handlungen, wie sehr er sie liebt.
Mir hat es sehr gut gefallen, dass ich jetzt noch viel mehr von ihm erfahren habe, ihn so besser kennen gelernt habe. Es wundert mich absolut nicht, dass sich Beatrice in ihn verliebt hat.

Manchmal kommt es mir so vor. als würde ich alle Lektionen, die ich von den einzelnen Fraktionen lernen kann, aufsaugen und in meinem Gehirn abspeichern, als einen Wegweiser, mit dem ich mich dann durch die Welt schlage..

Seite 260   

Gesamt
Ich bin immer noch ein bisschen sprachlos und weiß eigentlich gar nicht, wie ich meine Empfunden jetzt, kurz nachdem ich den Roman beendet habe, in Worte fassen soll.
Ich war vom ersten Teil schon echt begeistert, wenngleich mich eine etwas unspannendere Stelle ein bisschen genervt hat. „Tödliche Wahrheit“ hat keine einzige solcher Stellen, was mich absolut umgehauen hat!
Wo der erste Teil aufhört, geht der zweite los. Ohne einmal Zeit zu haben durchzuschnaufen ist man erneut mitten im Geschehen und sofort mit Trix verbunden. Man identifiziert sich mit ihr und durchlebt jedes einzelne ihrer Gefühle selbst. Man versteht, was sie tut und hinterfragt es auch gar nicht, denn alles was sie macht hat Hand und Fuß. Und damit meine ich wirklich alles.
Ich konnte trotz dieser dunklen Stimmung, die mich beim Lesen gepackt hatte, die romantischen Gefühle, die Trix und Four füreinander empfinden total nachempfinden. Jede einzelne Stelle, in der die beiden alleine zusammen waren, hat für mich das Licht in die Düsternis zurück gebracht. Es ist einfach herrlich den beiden „zuzuschauen“.
Veronica Roth hat es mit „Tödliche Wahrheit“ wie schon bei ihrem Vorgänger Roman geschafft, mich an den Haaren in das Buch zu ziehen und mich somit zum Teil der Geschichte werden lassen. Ich war atemlos an spannenden Stellen und habe sehr oft mit offenem Mund auf dem Sofa gesessen, weil entweder wieder einmal jemand gestorben ist, den ich sehr gemocht habe, oder etwas anderes passiert ist, was für mich vorher absolut undenkbar gewesen wäre. Die Autorin hat erneut jede Menge unvorhersehbare Ereignisse in die Geschichte mit eingebaut, die die Spannung so sehr in die Höhe trieben, das ich nicht anders konnte, als einfach immer weiter zu lesen. Das Ende hat mich übrigens total wahnsinnig gemacht. Was für ein gemeiner Cliffhanger! Ich bin froh, dass die Reihe schon in Gänze übersetzt wurde, denn so muss ich nicht so lange warten, bis ich den letzten Teil in den Händen halten kann. Ich muss ihn einfach lesen!

Fazit
Habe ich bei „Der Bestimmung“ noch ein kleines Manko erwähnt, ist dieses hier absolut nicht vorhanden. Es gibt rein gar nichts, was mir an „Tödliche Wahrheit“ nicht gefallen hat. Spannung ist von der ersten bis zur letzten Seite vorhanden. Die Charaktere sind alle so liebevoll gezeichnet, dass es mir schwer fällt irgendeinen absolut nicht zu mögen, denn jeder von ihnen hat auch was Gutes in sich. 
Ich bereue es zutiefst, diese Reihe nicht schon früher gelesen haben, bin allerdings auch gleichzeitig froh, dass ich endlich in den Genuss dieser actionsreichen, spannungsgeladenen, aber auch manchmal romantischen Geschichte gekommen bin.

Hohe Spannung

Kitty 
Die Reihe im Überblick

                                                      Rezi              Rezi
♥lichen Dank an Goldmann!
Der Verlag auf Facebook
Dir hat der Beitrag gefallen? Dann mach doch auch andere darauf aufmerksam!

4 Comments

  • lenasbücherwelt 15. April 2014 at 12:38

    Eine tolle rezi,die viel Vorfreude geweckt hat<3

    Reply
    • Kitty 17. April 2014 at 6:44

      Vielen Dank. 🙂 Ich hoffe, dir wird das Buch genau so gut gefallen. 🙂 Bin schon sehr gespannt auf den letzten Teil, den ich mir ganz schnell besorgen werde. 🙂
      GLG
      Kitty ♥

      Reply
  • Anna Thur 1. Mai 2015 at 20:14

    Hallo Kitty,
    bei mir war es eher anders herum. Ich hatte nichts zum ersten Band zu kommentieren und dafür war ich mit dem zweiten Band nicht 1000%ig zufrieden. Was nichts daran ändert, dass die ganze Reihe toll und absolut lesenswert ist.
    Herzlichen Gruß
    Anna

    Reply
    • Kitty 2. Mai 2015 at 11:14

      Ich finde es immer wieder total interessant, wie verschieden die Meinungen sind. Wäre ja auch extrem langweilig, wenn wir alle denselben Geschmack hätten, nicht? :-O
      Stimmt, ich fand die Reihe auch absolut lesenswert. Auch den letzten Band, bei dem die Meinungen ja sehr auseinander gehen. Die einen lieben es, wie ich, die anderen hassen es.
      GlG
      Kitty ♥

      Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.