Rezension: Veronica Roth – Die Bestimmung

Posted on 13. April 2014 by Dörte






Reihe: Die Bestimmung
Verlag: Goldmann
Seiten: 480
Leseprobe: Hier
Preis: 9,99€ 

Kaufen: Hier  

Klappentext

Was ist deine Bestimmung? Wo gehörst du hin? Was, wenn deine Wahl den Tod bedeuten könnte? Beatrice muss sich entscheiden …

Altruan – die Selbstlosen. Candor – die Freimütigen. Ken – die Wissenden. Amite – die Friedfertigen. Und Ferox – die Furchtlosen. In fünf Fraktionen wurde die Welt nach dem letzten großen Krieg aufgeteilt, und für eine davon muss sich Beatrice entscheiden. Doch der geheime Eignungstest, den sie wie alle Sechzehnjährigen durchläuft, zeigt ein gefährliches Ergebnis: Sie ist eine Unbestimmte – und Unbestimmte gelten als Gefahr für die Gemeinschaft. Beatrice sucht Schutz bei den wagemutigen Ferox, stellt sich der harten Aufnahmeprüfung. Und gerät ausgerechnet hier ins Zentrum eines Konflikts, der nicht nur ihr Leben bedroht, sondern auch das all derer, die sie liebt …

Der erste Satz
In unserem Haus gibt es nur einen einzigen Spiegel.

 
Meine Meinung

Inhalt
Beatrice muss sich für eine von fünf Fraktionen entscheiden, doch ist mit dieser Wahl ein bisschen überfordert. Sie ist nicht selbstlos genug um bei den Altruan zu bleiben, fürchtet sich aber davor eine andere Fraktion zu wählen, da sie dann ihre Familie verlassen müsste.
Als der Tag der Entscheidung gekommen ist, begibt sie sich in die Gemeinschaft der Ferox – Die Furchtlosen. Nichts ahnend, was für seltsame Prüfungen und welche Abscheulichkeiten ihr bevorstehen werden. Bereut sie es gar noch, diese Fraktion gewählt zu haben? Wird sie die Aufnahmeprüfung überstehen? Und was braut sich da im Hintergrund bei den einzelnen Fraktionen zusammen?


Das hier ist etwas ganz anderes. Wir sind nicht einer wie der andere und doch sind wir eins.

Seite 221

Charaktere
Beatrice ist klein, schmächtig und wird aufgrund dessen oft von ihren Mitmenschen unterschätzt, dabei steckt in ihrem winzigen Körper viel mehr, als es den äußeren Anschein hat. Sie ist sehr clever, mutig und selbstlos und verzweifelt schier an der Aufgabe sich für eine Fraktion entscheiden zu müssen. Es fiel mir sehr leicht mit ihr zu sympathisieren, weil sie durch ihre Unsicherheit nicht als die „vollkommene Protagonistin“ rüber kommt, sondern mir immer noch bewusst gewesen ist, dass sie in Wirklichkeit ja ein stink normales Mädchen ist.
Four ist der eigentliche Anführer der Ferox. Sein zwielichtiges Verhalten hat mich manchmal etwas irritiert. Ich wusste nie, ob er jetzt wirklich ein netter Typ, oder eher das Gegenteil ist. Im Laufe der Geschichte habe ich mir jedoch ein positives Urteil über ihn gebildet.

„Die Menschen können nicht auf Dauer gut sein, über kurz oder lang befällt uns wieder das Böse und vergiftet unsere Herzen.“

Seite 432   

Gesamt
Fand ich den Start in „Die Bestimmung“ noch unglaublich gut, haben mich die vielen Charaktere, die in der Geschichte ihren Platz gefunden haben, doch ein bisschen durcheinander gebracht. Ich hatte ein paar Schwierigkeiten sie zuordnen zu können, was sich aber im Laufe der Zeit zum Glück relativiert hat.
Veronica Roth hat ein unglaubliches Tempo drauf diese Geschichte zu erzählen. Einmal darin versunken, fiel es mir, mit einer kleinen Ausnahme, schwer das Buch auch nur einmal aus der Hand legen zu müssen. Es ist alles stimmig und fügt sich wunderbar zusammen. Ich war häufig ein bisschen von der Brutalität erschrocken, was ich aber nicht als negativ bezeichnen würde. Es überraschte mich eher, weil ich damit nicht gerechnet habe.
Häufig habe ich mich dabei ertappt, wie ich drüber nachdachte, welche Fraktion ich wohl in Beatrice´ Situation gewählt hätte. Außerdem beschäftigte mich die Frage, warum man nur eine Eigenschaft besitzen darf und warum die Unbestimmten so „gefährlich“ sein sollen. Die Antwort auf eben diese Frage hat mich sehr bestürzt. Es ist ein schier grausames Verhalten, welches die Regierung da an den Tag legt. Manche Dinge haben mich total von den Socken gehauen, weil es an Grausamkeit und Brutalität nicht mehr zu überbieten war. Ich habe atemlos jede weitere Seite verschlungen, immer mit einem Ziel vor Augen, welches ich schließlich doch nur auf Umwegen erreicht habe. Die Autorin hat viel von mir Ungeahntes mit in die Geschichte einfließen lassen und mir damit wundervolle, temporeiche Lesestunden beschert.
Schon in der Mitte des Romans habe ich gedacht, es kann gar nicht mehr spannender werden, doch dann legt Veronica Roth zum Ende hin noch mal eine Schippe drauf. Bescherte mir actionreiche Szenen voller Emotionen, die mich total überzeugt haben, aber auch erschüttert zurück ließen.

Fazit
„Die Bestimmung“ ist ein sehr gute durchdachter Start der Trilogie. Der spannende Schreibstil der Autorin hat mich völlig in den Bann der Geschichte gezogen und mich überzeugen können. Spannung bekommt man bei diesem Roman in großen Dosen mit dazu und auch Gefühle kommen nicht zu kurz.
Das Einzige was ich zu bemängeln habe ist, dass ich kurz nach dem Anfang an kleinen Hänger hatte. Ich kam mit den vielen Charakteren nicht zurecht und an dieser Stelle hat mir auch ein bisschen das hohe Tempo gefehlt, was der Roman ansonsten aufzuweisen hatte.

Mitreißend

Kitty 
Die Reihe im Überblick

                                                                         Rezi
♥lichen Dank an Goldmann!
Der Verlag auf Facebook
Dir hat der Beitrag gefallen? Dann mach doch auch andere darauf aufmerksam!

8 Comments

  • Nadine Stumm 14. April 2014 at 8:51

    Ich muss es auch noch unbedingt lesen 😀 und nach deiner Rezi sowieso^^ Mal sehen, vllt schaff ichs ja ins Kino 😀

    Ich hoffe, du hattest ein schönes Wochenende :*

    Reply
    • Nadine Stumm 14. April 2014 at 8:52

      Achja, dein Header für Ostern ist echt voll niedlich 😉

      Reply
    • Kitty 14. April 2014 at 14:42

      Nimm mich mit, wenn du ins Kino gehst. 🙂 Ich muss den Film unbedingt sehen. 🙂
      Ja, ich hatte ein schönes Wochenende, ich hoffe du auch?
      Danke sehr. 🙂 Ich wollte irgendwas passendes zu Ostern und dann ist mir der Gedanke gekommen. Nach dem Fest wird es allerdings meinen "alten" Header wieder geben.
      GLG :*
      Kitty ♥

      Reply
    • Nadine Stumm 14. April 2014 at 16:00

      Wir beide im Kino wäre cool <3 Ja es war wunderbar und morgen wird noch viel besser, denn ich hab einen Welnesstag mit einer Freundin geschenkt bekommen 🙂

      Ist dir auf jedenfall gelungen, wie immer eben 😀

      Küsschen <3

      Reply
  • Janas Traumwelten 14. April 2014 at 9:24

    Tolle Rezi, ich will das Buch ja unbedingt haben und es rutscht auch immer weiter nach oben auf meiner Wunschliste, aber es gibt leider so viele tolle Bücher 😀
    Aber ich denke, bald muss ich das Buch einfach haben 🙂
    Liebe Grüße,
    Jana

    Reply
    • Kitty 14. April 2014 at 14:43

      Danke. 🙂
      Bei mir war es genau so. Ich habe keine Ahnung, wie lange dieses Buch auf meiner WuLi gestanden hat. Jetzt nachdem ich es gelesen habe, ärger ich mich drüber, dass ich es nicht schon viel früher gelesen habe.
      GLG
      Kitty ♥

      Reply
  • Katja Wolke 14. April 2014 at 9:46

    Das Buch liegt seit der Buchmesse auf meinem SUB und überall liest man fast nur gute bis sehr gute Rezis dazu. Ich glaube, dass ich es wirklich bald mal lesen sollte^^

    Liebe Grüße, Katja 🙂

    Reply
    • Kitty 14. April 2014 at 14:44

      Du musst es schnell vom SuB befreien! Wie ich oben schon gesagt habe: Ich bereue es total, es nicht schon viel früher gelesen zu haben. Der erste Teil war schon echt gut, aber der zweite ist an Spannung echt nicht auszuhalten. Es ist wirklich toll. 🙂
      GLG
      Kitty ♥

      Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.