Rezension: Kai Meyer – Phantasmen

Posted on 26. März 2014 by Dörte






Verlag: Carlsen
Seiten: 400
Leseprobe: Hier
Preis: 19,90€

Kaufen: Hier

 

Klappentext
Eines Tages tauchten sie aus dem Nichts auf – die Geister der Toten. Millionen auf der ganzen Welt, und stündlich werden es mehr. Sie stehen da, bewegungslos, leuchtend, ungefährlich. An der Absturzstelle eines Flugzeugs, mitten in Europas einziger Wüste, warten zwei junge Frauen auf die Geister ihrer verunglückten Eltern. Rain hofft, die Begegnung wird ihrer jüngeren Schwester Emma helfen, Abschied zu nehmen. Auch Tyler, ein schweigsamer Norweger, ist auf seinem Motorrad nach Spanien gekommen, um ein letztes Mal seine große Liebe Flavie zu sehen. Dann erscheinen die Geister. Doch diesmal lächeln sie. Und es ist ein böses Lächeln.

 

Der erste Satz
Weißt du, wie es ist, jemanden so sehr zu lieben, dass er in jedem Bild auftaucht, das du dir von deiner Zukunft ausmalst?

 

Meine Meinung
Inhalt
Die Geister existieren einfach. Sie tauchten plötzlich auf, doch sie sind völlig harmlos und stehen einfach nur dort herum, wo sie zu Lebzeiten gestorben sind. Niemand weiß, wie es dazu gekommen ist, doch jeder kann gut damit umgehen, denn schließlich sind die Geister völlig harmlos.
Rain und Emma sind auf dem Weg zur Absturzstelle, an dem ihre Eltern ums Leben kamen. Sie wollen sich, wenn ihre Geister erscheinen, von ihnen verabschieden. Womit sie jedoch nicht gerechnet haben: Plötzlich lächeln die Erscheinungen und dieser Smilewave kann und wird alle Lebenden in einem bestimmten Radius töten. Rain und Emma rennen um ihr Leben und treffen auf Tyler. Dieser befindet sich auch bei der Absturzstelle, da er ein letztes Mal seine Freundin Flavie sehen möchte. Doch nach dem Smilewave ist er nicht mehr alleine auf der Suche nach Flavie, denn die beiden Schwestern schließen sich ihm an. Nichts ahnend, was sie auf ihrer Reise alles durchstehen und zu welchen Erkenntnissen sie kommen werden…

„Es ist leicht, über etwas zu lache, das du im Fernsehen siehst; wenn der Geist deines toten Ehemanns plötzlich neben dir im Bett steht, ist das eine ganz andere Nummer.“

Seite 19

Charaktere
Rain hat es ihren Eltern niemals verziehen, dass diese sich mehr um Kinder aus Afrika gekümmert haben, als um ihre eigenen Töchter. Sie war selbst in Afrika um heraus zu bekommen, was ihre Eltern dort hält und hat Schlimmes miterleben müssen. Ihr kleine Schwester Emma ist alles, was sie noch hat – und für sie kämpft sie wie ein Raubtier, welches um ihren Nachwuchs wacht.
Rain versucht ihre Gefühle im Zaum zu halten. Sie leidet unter Angstzuständen, die sie zu überwinden versucht.
Emma ist mit Abstand mein liebster Charakter. Sie ist zwar die Jüngste des Trios, aber mir kam es stellenweise so vor, als wäre sie die ältere und weiseste von allen. Sie hat ein sehr gutes Gedächtnis und ist unglaublich pfiffig. Von Gefühlen hält Emma nichts. Sie kann sie nicht spüren und auch nicht verstehen, wenn andere „rührselig“ werden.
Tyler kommt zu Anfang wie ein „Bad Boy“ rüber. Dieser Gedanke zerschlägt sich jedoch sehr schnell wieder. Er ist gezeichnet von dem Verlust seiner Freundin und führt seitdem sie bei dem Flugzeugabsturz ums Leben kam, ein Nomadenleben. Nichts hält ihn lange an eine Ort. Die Emotionen die Emma nicht besitzt, kommen bei ihm, wenn auch versteckt, zum Vorschein. Er ist ein sehr sympathischer Charakter.

„(…)Dafür haben sie Bücherkamele. Die Leute vom KNLS ziehen mit ihnen von Dorf zu Dorf, von einem Nomadenstamm zum nächsten und versuchen, die Menschen zum Lesen zu bringen(…)

Seite 219   

Gesamt
Ich bin immer noch total geflashed von diesem Buch. Die Geschichte fängt seicht an, indem wir mehr von den Schwestern und deren Hintergrundgeschichte erfahren. Letzteres wirft uns der Autor in kleinen Häppchen zu – Stets darauf bedacht nicht gleich am Anfang zu viel zu erzählen. Diese Taktik hat bei mir gewirkt. Ich wollte und konnte nicht mehr aufhören zu lesen, weil es so viel zu entdecken gibt. Einmal ist da die Geschichte von Rain: Warum war sie in Afrika und vor allem: Was hat sie dort erlebt, das sie jetzt unter Angstzuständen leidet? Natürlich fiebert man auch mit Tyler mit. Er kommt so undurchschaubar daher, dass ich persönlich total gern hinter die Fassade blicken wollte. Zu guter Letzt steht da auch noch die Frage im Raum, warum die Geister plötzlich erschienen sind und warum sie plötzlich zu tödlichen Wesen werden. Was oder wer hat diese ganze Katastrophe ausgelöst, das nun die gesamte Menschheit um ihr Leben fürchten muss?
Natürlich erfahren wir letztendlich, wie alles zustande gekommen ist, aber nicht Knall auf Fall, sondern Stückchen für Stückchen. Hat man ein kleines Detail erfahren und sitzt völlig geschockt mit dem Buch in der Hand auf dem Sofa, werden ein paar Seiten weiter andere Details preis gegeben, mit denen ich auch nicht gerechnet habe. Die Spannung bricht einfach niemals ab, sondern steigert sich von Seite zu Seite sogar noch.
Die Schreibweise von Kai Meyer ist so angenehm, dass die Zeit vergeht, man schon über hundert Seiten gelesen, es aber überhaupt nicht mitbekommen hat. Die Kapitel haben allesamt eine gute Länge und auch die Wortwahl hat mir sehr gut gefallen. Der Autor hat die Geister so gut beschrieben, dass ich sie vor mir gesehen habe. Mir lief es, als sie anfingen zu lächeln eiskalt den Rücken runter, weil mir das Bild vor Augen sogar ein bisschen Angst gemacht hat. Die Idee und die Umsetzung der Geschichte sind meiner Meinung fabelhaft gelungen. Ich war schon lange nicht mehr so in einem Buch vertieft, dass ich alles andere um mich herum vergessen hatte. Das fast mein Essen angebrannt wäre und ich „Phantasmen“ in einem Rutsch durchgelesen habe, spricht auf jeden Fall für das Buch!

 

Fazit
Ach, was für ein packendes Buch! Die Idee das Geister erscheinen und diese plötzlich böse werden, hat mich schon total interessiert. Deshalb war ich auf die Umsetzung auch sehr gespannt. Diese ist meiner Meinung nach einfach fantastisch gelungen! Es ist spannend, mitreißend und ein absoluter Pageturner. Es gibt nichts, was ich zu bemängeln hätte, außer vielleicht, dass ich gern noch mehr von dem Trio gehabt hätte. „Phantasmen“ hat mir unglaublich viel Spaß gemacht. Ich werde auf jeden Fall noch zu weiteren Büchern von Kai Meyer greifen, weil dieses meine Erwartungen sogar noch übertroffen hat. Für alle die gerne spannende Endzeit-Geschichten lesen, ist dieses Meisterwerk genau das Richtige!

Mein Monatshighlight

♥lichen Dank an Carlsen!

 

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann mach doch auch andere darauf aufmerksam!

11 Comments

  • Nadine Stumm 26. März 2014 at 13:04

    Uuuuuh, ich glaube du hast jemanden angesteckt 😀 Jetzt bin ich total scharf auf das Buch 😀
    Tolle Rezi meine Liebe <3

    Reply
    • Kitty 27. März 2014 at 5:17

      Danke ♥
      Das war meine Absicht euch alle anzustecken, schließlich ist das Buch echt verdammt gut. 😉
      GLG
      Kitty ♥

      Reply
  • Tina 26. März 2014 at 17:01

    Ich möchte dieses Buch soooo unbedingt gerne lesen! Es steht schon ganz oben auf meiner Wunschliste :333 Ich finde auch, dass die Idee allein schon so genial klingt und ich habe bereits letzten Sommer die Arkadien-Trilogie (absolut empfehlenswert! ) von Kai Meyer lesen und bin seit dem ein größer Fan con ihm. Sein Schreibstil ist wunderbar und die Geschichten nie vorhersehbar – immer passiert etwas gänzlich unerwartetes 😀
    Phantaaaasmen lesen will jetzt *-* Dank deiner tollen Rezi freue ich mich noch meht auf das Buch 😉

    Liebste Grüße,
    Deine Tina~

    Reply
    • Tina 26. März 2014 at 17:03

      Sorry für die ganzen Rechtschreibfehler – grüße an die Handytastatur… 😀

      Reply
    • Kitty 27. März 2014 at 5:18

      *lach* Das kenne ich. Dass die Handys aber auch immer so merkwürdige Sachen schreiben müssen. 😉
      Die Arkadien Trilogie ist nach diesem tollen Buch auf meiner WuLi gelandet. Ich werde jetzt auf jeden Fall noch mehr von dem Autor lesen.
      GLG
      Kitty ♥

      Reply
  • Lotta Lunatic 26. März 2014 at 21:34

    Hallöchen miene Liebe! 😀
    Ich weiß nicht, ob dieses Buch was für mich wäre .. was meinst du? Wäre das was für mich?
    Deine Rezi klingt auf jeden Fall schon mal viel versprechend!
    🙂

    Liebst, Lotta

    Reply
    • Kitty 27. März 2014 at 5:19

      Ich denke schon, dass es was für dich sein könnte. Falls du dir aber nicht sicher bist, schau dir doch einfach mal die Leseprobe an. Dann kannst du immer noch entscheiden, ob du es lesen möchtest, oder nicht.
      GLG
      Kitty ♥

      Reply
  • Die Leserin 27. März 2014 at 11:21

    Hallo liebe Kitty!
    Ich hab mir das Buch gerade besorgt und will es bei Ankas Lesenacht am Freitag lesen. Wenn ich deine Rezension lese, dann freut es mich, anscheinend ein tolles Buch für die Lesenacht ausgesucht zu haben. Denn ich will ja munter bleiben und das geht am leichtesten mit einem gruseligen Pageturner. Auf alle Fälle hast du meine Erwartungen in die Höhe getrieben!
    Viele liebe Grüße, Iris

    Reply
    • Kitty 28. März 2014 at 5:10

      Au weia. Jetzt hoffe ich, dass es dir genau so gut gefällt wie mir, nicht das ich noch Haue kriege, weil ich dir ein Buch empfohlen habe, welches dich gar nicht anspricht. 😉 Aber eigentlich habe ich gar keine Bedenken, denn das Buch ist wirklich großartig. 🙂
      Viel Spaß beim Lesen. 🙂
      GLG
      Kitty ♥

      Reply
  • ScriptOfLife 27. März 2014 at 20:34

    Hallo,
    oh tolle Rezension. Ich habe mir das Buch auf der Buchmesse auch gekauft, obwohl ich sonst so Fantasy Sachen mit Geistern etc. nicht so lese, aber nachdem ich die Lesung dazu von Key Meier gehört habe war ich einfach mega gespannt auf das Buch. Freut mich natürlich zu hören, dass es auch wirklich so ein tolles Buch ist und wird auf jeden Fall Anfang nächsten Monats auch von meinem SUB entfernt.

    Liebe Grüße, Julia

    Reply
    • Kitty 28. März 2014 at 5:12

      Eigentlich ist es auch nicht mein Genre, aber der Klappentext hat sich so gut angehört und die Leseprobe hat mich schließlich überzeugt. Einfach ein grandioses Werk. Bin gespannt, ob es dich auch so überzeugen kann, wie mich. 🙂
      GLG
      Kitty ♥

      Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.